Vohburg: Elfstündiger Tanzmarathon
Kleine Tänzer ganz groß: Die Kinder- und Jugendgarde Vohburg sowie die Tollitäten Lareen I. und Alexander I. zeigten ihr Können.
Vohburg

Mit rund 500 Aktiven und ebenso vielen Besuchern wurde es ein gelungenes Gardetreffen. Den Auftakt der elfstündigen Veranstaltung machte die Kindergarde der Narrhalla Mainburg, die mit Prinzenpaar und Funkenmariechen gekommen war, um ihr Programm zu präsentieren. Es folgten die Bambini der Silbania Altmannstein und die Kindergarde Germanica aus Kösching, die mit 68 Kindern und Jugendlichen die größte Gruppe des Tages war.

Fotostrecke: Gardetreffen Rot-Blau Vohburg 2016

Auch die Dance Kids der Schützomania aus Eitensheim zeigten mit viel Engagement, was sie monatelang gelernt hatten. Den Nachmittag beendete die Kinder- und Jugendgarde von Rot-Blau Vohburg, die mit Prinzessin Lareen I. und Prinz Alexander I. ihr ausgefeiltes Programm gewohnt souverän und ideenreich zum Besten gab.

Die Cooldancers aus Pförring und ihre Tollitäten Corinna I. und Florian I. machten dann den Anfang bei den großen Garden. Sie hatten ein abwechslungsreiches Spektakel einstudiert – und gaben es gekonnt zum Besten. Auch die Faschingsgesellschaft aus Geisenfeld war gekommen. Deren närrische Regenten Simone I. und Thomas I. zeigten einen erstklassigen Walzer in einer tollen Robe. Anschließend glänzten sie beim Showteil zum Thema Discofieber mit ihrer Garde.

Die Marchinger Showgirls entführten daraufhin das begeisterte Publikum in einen „Magic Circus“. Die Silbania Altmannstein mit Prinzessin Julia I. und Prinz Peter I. präsentierten gewohnt wagemutig ihre Hebefiguren, um dann den Lokalmatadoren die Bühne zu überlassen. Die Hoheiten Daniela II. und Andreas II. marschierten mit Prinzengarde und Elferrat ein. Nach einem hinreißenden Prinzenwalzer und einem stilvollen Marsch folgte die sehenswerte Einlage des Elferrats in Nonnenkostümen.

Daraufhin kündigte der langjährige Hofmarschall Hartmut Lederer den Showteil des Prinzenpaares an, in den dann die ganze Garde einstieg. Alle präsentierten hohes tänzerisches Niveau und glänzten bei gewagten Hebefiguren und Würfen. Ein mitreißendes Finale bildete den Schlusspunkt.

Danach setzte die Germanica aus Kösching wieder Akzente mit ihren atemberaubenden Pyramiden, die hoch hinausgingen. Auch die Faschingsgesellschaft Waidhofen präsentierte ihr aktuelles Thema „Amerika“ sehr gekonnt. Dann eroberte die Schützomania Eitensheim die Halle. Prinzessin Melanie I. und ihr Prinz Peter I. tanzten einen traditionellen, aber flotten Walzer, um dann mit der Garde in Rockerkleidung die Bühne in ausgefeilter Choreografie zu rocken.

Der OCV Steinerskirchen kam dann noch vor der Faschingsgesellschaft Gerolfing. Den krönenden Abschluss des Gardetreffens in Vohburg setzte die Gruppe TanzGlanz vom SV Buxheim, die in unglaublicher Synchronität immer wieder tolle Hebefiguren und spektakuläre Flugeinlagen hervorzauberte. Eine Augenweide.

Nach dem traditionellen Abschlusswalzer des heimischen Prinzenpaares ließen die Besucher den Abend an der Bar ausklingen.