Ich wohne in Großmehring. Die Busse fahren dort so selten, dass es sich für mich finanziell nicht wirklich rentieren würde.

Leonard Kapfer (78) aus Ingolstadt: Wenn man in Zukunft kostenlos fahren kann, dann werden sicherlich auch mehr mit dem Bus fahren. Die Fahrzeiten und die Frequenzen werden sich dann anpassen müssen. Ob das funktionieren wird, kann ich aber nicht sagen. Ich selbst nutze den Bus eher wenig. Zum Supermarkt bin ich mit dem Auto schneller.

Rudolf Zehentbauer (53) aus Ingolstadt: Ich fände es super. Sicher, die Finanzierung ist auch wichtig. Aber es geht darum, die Weichen dafür zu stellen, dass es weniger Abgase in den Innenstädten gibt. Es ist auf jeden Fall ein langfristiges Projekt. Aber wenn der Nahverkehr kostenlos ist, kann das ein gutes Zugpferd sein. Die Bürger würden davon profitieren.

Julian Seidel (16) aus Eitensheim: Ich fände es klasse. Dann hätte ich nicht mehr die Busfahrkosten zur Schule nach Eichstätt. Das sind jedes Jahr mehrere Hundert Euro. Besonders für Familien mit wenig Geld wäre das eine gute Entlastung. Schließlich sollte dem Staat Bildung auch wichtig sein. Ich bin deshalb sehr für kostenlose Busfahrten.

Rainer Kirsch (38) aus Ingolstadt: Wenn man die Innenstädte entlasten kann, wäre das fördernd. Ich pendle zur Arbeit nach München. Mit dem Auto ist das schneller, wird der Nahverkehr allerdings kostenlos, wäre das für mich auf jeden Fall eine Alternative. Es bleibt zwar die Frage der Finanzierung, aber als Debattenanstoß finde ich die Idee gut. ‹ŒUmfrage: Leurs