Adventmarkt Reichtershofen
Vogl, Verena, Reichertshofen - L
Reichertshofen

"Es ist supergut gelaufen", freute sich Organisatorin Andrea Prieller aus Baar-Ebenhausen, die ebenfalls mit einem Stand vertreten war. Besonders gut sei neben dem hochwertigen und vielfältigen Angebot der Kunsthandwerker auch die Oberstimmer Hoagart'n Musi angekommen, die nachmittags aufgespielt hat. Wegen der vielen Anmeldungen an Ausstellern war auch die zweite Schulturnhalle geöffnet worden.

"Ein sehr abwechslungsreiches Angebot, die Ausstellung wird immer besser. Auch für den kleinen Geldbeutel ist etwas dabei", lobte Claudia Demmelmair aus Starkertshofen den Markt. Sie war mit Tochter Carina gekommen und stöberte an den Ständen. Margit Schwaiger war aus Pörnbach gekommen, um sich den Markt anzusehen. "Das Wetter ist schlecht, das ist die perfekte Gelegenheit", sagt sie schmunzelnd. Von der Ausstellung war auch sie beeindruckt: "Ein sehr schönes Angebot, ich bin überrascht. Man kann hier durchaus etwas finden."

Viele reich geschmückte Stände mit weihnachtlicher Dekoration, hochwertigen Handarbeiten, Strickwaren, Ölbildern oder auch Schmuck luden zum Bummeln und zum Entdecken ein. Die Besucher fanden ein breites Sortiment an Kunst aus Textilien und Wolle, Holz oder Metall. Auch hausgemachte Delikatessen, kunstvoll gestaltete Verpackungen und fantasievolle Töpferwaren waren wie in den vergangenen Jahren im Angebot. Gabriele Maier aus Bockhorn war zum zweiten Mal dabei und zeigte hochwertige Keramikarbeiten. Immer wieder wollten Besucher den schön geschmückten Stand fotografieren, ständig wurde wegen der Preise nachgefragt. "Die Leute sind begeistert", sagte die Ausstellerin lächelnd. Auch beim Stand von Ingrid Meingast aus Röthenbach mit hochwertigen Stickarbeiten und originellen Friesenbäumen war allerhand los.

Adventmarkt Reichertshofen
Vogl, Verena, Reichertshofen - L
Reichertshofen

Zwei Aussteller präsentierten Waren für den guten Zweck. Zum zweiten Mal dabei war Uta Pfefferkorn vom Gemeindejugendwerk Bayern. Ihre liebevoll gefertigten Handarbeiten kommen Kindern von Strafgefangenen zugute, für die sie ein Indianercamp veranstaltet. Die fleißige Dame aus Puchheim hat sogar mit gebrochenem Arm gestrickt und genäht, wie sie lächelnd berichtet. Gleich doppelt im Einsatz waren die Damen vom Katholischen Frauenbund Reichertshofen: Am Stand der Bastelgruppe wurden schöne weihnachtliche Handarbeiten für die Mission im Kongo von Pater Peter Laschan verkauft. Außerdem hatte der Frauenbund auch die Bewirtung mit Kuchen und kleinen Imbissen übernommen. Der Erlös davon soll wieder einem guten Zweck vor Ort zugutekommen.