Wie 2016 tagten die Vertreter im Stadtrat und den Ausschüssen auch in diesem Jahr 53-mal. Dabei wurden insgesamt 556 (2016: 564) Tagesordnungspunkte behandelt. Das sind pro Zusammenkunft im Durchschnitt 10,49 Themen (2016: 10,64), wobei auf einen Monat 4,416 Sitzungen fielen.

Der Stadtrat kam zwölfmal (2016: 14-mal) zusammen und beschäftigte sich mit insgesamt 220 Punkten (2016: 214). Der Ablauf wurde auf 440 (2016: 497) Seiten protokolliert.

Der Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss tagte wie 2016 auch im Jahr darauf zwölfmal, wobei er 172 Punkte (2016: 178) behandelte, die auf 682 Seiten (2016: 505 Seiten) festgehalten wurden. Die Mitglieder des Finanzausschusses kamen 2016 und 2017 fünfmal zusammen und behandelten dabei 52 (2017) und 54 Themen (2016). Für den Personalausschusses fielen vergangenes Jahr drei Sitzungen mit 16 Punkten an (2016 zwei Sitzungen, sechs Punkte) an. Die Vertreter im Wirtschafts-, Fremdenverkehrs-, Städtepartnerschafts- und Kulturausschuss trafen sich 2017 achtmal (2016: viermal) und beschäftigen sich mit insgesamt 35 Punkten (2016: 26 Punkte).

Der Werkausschuss tagte zweimal und diskutierte insgesamt 13 Themen (2016 dreimal; 23 Themen). Die Mitglieder der Rechnungsprüfung trafen sich 2016 und 2017 siebenmal und behandelten in jedem der beiden Jahre 15 Punkte. Die Vertreter der Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft (WBE) kamen 2017 zweimal zusammen und beschäftigten sich mit 23 Punkten, im Jahr davor tagten sie dreimal (25 Punkte). Auch weil Neustadts Wirtschaft boomt, zieht der Ort immer mehr Menschen an. 1165 kamen 2017, im Jahr davor waren es noch 1147. Derzeit zählt die Großgemeinde mit Haupt- und Nebenwohnungen 14 477 Einwohner (2016: 14 293). Die Zahl derer, die nur einen Hauptwohnsitz in Neustadt haben stieg von 13 934 auf 14 125 im letzten Jahr. Auch die Geburten bewegten sich langsam nach oben. Im vergangenen Jahr wurden 135 registriert, 2016 waren es 133. Die Zahl der Sterbefälle lag 2017 bei 129, im Jahr davor bei 133. Neustadt den Rücken gekehrt haben im vergangenen Jahr 986 Einwohner (2016: 971). 652 Neustädter sind innerhalb der Großgemeinde umgezogen (2016: 609).

Der Lesehunger der Neustädter spiegelt sich in der Statistik der Stadtbücherei. Dort wurden 102 neue Leser gewonnen (2016: 126), die Zahl der Ausleihen stieg von 33 544 im Jahr 2016 auf 36 338.