Manching: Gut aufgestellt in die Zukunft
Mit der neu gewählten Mannschaft starten die Freien Wähler in die kommenden politischen Auseinandersetzungen in Manching. - Foto: Schmidtner
Manching

Kumpf lobte ausdrücklich vor 30 Mitgliedern alle Fraktionskollegen und Bürgermeister Herbert Nerb. Sie alle hätten in zahlreichen Sitzungen und Besprechungen in ihrer Freizeit soweit möglich Themen, Belange und Beschlüsse zum Wohle der Manchinger Bürger und zur Entwicklung von Manching und seinen Ortsteilen umzusetzen.

Eine feste Institution bei den Freien Wählern sind die Seniorenveranstaltungen im neuen Bürgerhaus geworden. Bei Kaffee und Kuchen wird den älteren Mitbürgern ein interessanter Nachmittag geboten, organisiert von Martina Gros.

Kumpf führte anschließend eine ganze Reihe an Veranstaltungen der FW auf: der Ferienpass mit präparierten und lebenden Tieren im Gelände Kieswerk Braun in Forstwiesen, die kostenlose Fahrt zur Gartenschau nach Pfaffenhofen, das Sommerfest. Und auch die Verpflichtung der Manchinger Stadtführer für über 60 Senioren im Manchinger Seniorenheim und eine monatliche Versammlung für Mitglieder und Bürger dokumentieren das Engagement.

Auf Kreis- und Bezirksebene mussten sich die Delegierten mit verschiedenen Themen, darunter Fragen über die Landratswahl, befassen. Bei der abschließenden Neuwahl der gesamten Vorstandsriege wurden folgende Posten besetzt. Vorsitzender Georg Kumpf, als Stellvertreter fungieren Martina Gross und Herbert Nerb. Das Protokoll führen Manfred Milleder und Harald Hierl. Die Kasse obliegt Peter Lange und Sascha Lutz. Für die Organisation sind Martin Braun und Julia Romeo zuständig. Siegfried Eckert, Petra Zimmermann, Thomas Bruckmüller und Markus Froschmeier verstärken als Beisitzer das Gremium.