Nachdem 2017 laut Schauß schon "ein Spitzenjahr" war, legt er heuer nochmals zu. "Es wird ein Messezelt mehr geben", verspricht Schauß, der im Vorjahr sogar einige Aussteller abweisen musste. Mehr als 160 sind es schon, und so wie es ausschaut, dürften es 2018 wieder mehr als 250 werden. Viele sind schon seit Jahren präsent, einige sogar immer auf demselben Platz. Genügend Raum werden sie nach dem Anbau haben. Schauß spricht von 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Zelt sowie 45 000 Quadratmetern Freifläche. Wie in den Vorjahren wird es wieder einen breiten Querschnitt durch alle Branchen geben: Handwerk, Handel, Dienstleistung, Lifestyle, Kunst, Mode, Touristmus, Wellness und mehr. Hinzu kommen soziale Stände.

Im Gegensatz zum Vorjahr wird die Gewerbemesse Manching heuer (wie normal) drei Tage dauern (Freitag bis Sonntag). Am Dienstag danach wäre der 1. Mai, der im Vorjahr auf den Montag fiel, weshalb die Messe vier Tage dauerte. Fünf Tage sind dem Organisator zu lang - und den Firmen auch. "Das ist eine Personalfrage."

Die Manchinger Gewerbemesse lebt seit über zwei Jahrzehnten auch vom Rahmenprogramm und den Rahmenbedingungen, sprich: kein Eintritt, viele Parkplätze und eine Busverbindung. Außerdem warten auf die Besucher wieder etliche Programmpunkte. Seit Jahren eine feste und sehr beliebte Anlaufstelle für alle motorisierten Zweiradfans ist das Bikertreffen mit dem Frühschoppen. Gleiches gilt für das Oldtimertreffen am Samstag und Sonntag. 2017 waren immerhin 683 Fahrzeuge gekommen. Vom Moped bis zum Feuerwehrauto reichte die Bandbreite. Anmeldung im Büro auf dem Oldtimerplatz, an beiden Tagen ist um 14 Uhr Gelegenheit zur Ausfahrt.

Unverzichtbar ist auch das Frühlingsfest mit Buden, Fahrgeschäften und dem Bierzelt, wo verschiedene Tanzgruppen auftreten und am Samstag um 19.30 Uhr die vierte Marktmeisterschaft im Holzsägen stattfindet. Veranstalter sind die "Kehrausfreunde Oberstimm". Anmeldung an harald.mueller3@web.de.

Am Samstag soll auch wieder ein bekannter Politiker einen Rundgang unternehmen. Wer, steht noch nicht fest.