Baustellen in Ingolstadt
Die noch offenen Baustellen in Ingolstadt.
DK-Grafik
Ingolstadt
1. Nördliche Ringstraße/Harderstraße: zweite Rechtsabbiegespur

Mit dem Bau der zweiten Rechtsabbiegespur in die Harderstraße wird gleichzeitig die ganze Ampelanlage umgebaut und erneuert. Der vorhandene Grünstreifen zwischen Radweg und Gehweg fiel weg. Letztlich bleibt ein ein Meter breiter Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg, der den Höhenunterschied von 45 Zentimetern ausgleicht. Als Absturzsicherung wird im Frühjahr ein Stahlgeländer angebracht.

In der Harderstraße wurde der Fahrbahnteiler um die Hälfte verkleinert. Sämtliche Überwege werden mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. Zusätzlich sind Einrichtungen für Hör- und Sehbehinderte an den Ampeln vorgesehen.

Bei der Einmündung Spretistraße wird eine separate Radfahrerspur mit eigener Ampelschaltung angebaut. Diese Trasse stellt eine Fahrrad-Hauptverbindung dar. Fußgänger und Radler können die Harderstraße sicherer überqueren, da die Ampel für Abbieger getrennt geschaltet wird. Ins Glacis wird nicht eingegriffen.

Die Bauzeit dauert vom 27. Februar bis 3. April, die Kosten betragen rund 360 000 Euro.


2. Baugebiet Pettenhofen-Ost

Der Straßenbau in der Pettostraße ist abgeschlossen, bis Juni werden im Baugebiet Ost neue Straßen fertiggestellt. Die Kosten liegen bei insgesamt rund 1,5 Millionen Euro.

 

3. Rad- und Gehweg an der Brücke Oberstimmer Straße

Vom Ortsende Zuchering bis zum Hochfeldweg entsteht parallel zur Oberstimmer Straße ein Geh- und Radweg. Das letzte fehlende Stück ist die Brücke über B 16 und Bahntrasse, die bis Mai fertig sein soll. Laut Walter Hoferer vom Tiefbauamt wird die Brücke voraussichtlich Ende März eingehoben. Dafür muss die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden.

 

4. Gehwege in Etting

Mit grauem Betonpflaster werden die Lücken in den Gehwegen Am Berg, Zeisig-, Staren-, Meisen- und Stieglitzweg bis Ende Mai geschlossen und die Übergänge in den Kurven barrierefrei abgesenkt. Die Kosten liegen bei knapp 100 000 Euro.

 

5. Geh- und Radweg Regensburger Straße

Von der Einmündung Käthe-Kruse-Straße bis zur östlichen Stadtgrenze am Kreisel zur B 16a wird entlang der Regensburger Straße in Mailing auf der Nordseite ein Geh- und Radweg errichtet. Der Mailinger und der Köschinger Bach werden dabei mit zwei Granitbrücken überquert. Fahrbahn und Weg trennt ein 1,50 bis 3 Meter breiter Schotterrasen (im Brückenbereich aus Sicherheitsgründen Leitplanken). Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober fertig sein, die Kosten liegen bei gut 400 000 Euro.

 

6. Dorfplatz Irgertsheim

Der Platz wird neu gestaltet, der Zustieg für Busbenutzer wird erleichtert. Ruhebänke und Infotafeln ergänzen die Gestaltung. Die Kosten liegen bei 100 000 Euro, spätestens Anfang Mai sind die vierwöchigen Bauarbeiten beendet.


7. Fahrbahnausbau Erchanstraße

Fahrbahn und Gehweg werden auf einer Länge von einem halben Kilometer von der Dorfstraße bis zum neuen Feuerwehrhaus erneuert, ebenso auch der Kanal. Die Straße ist etwa von März bis August nur für Anlieger befahrbar, die Kosten liegen bei 930 000 Euro. Die Umleitung erfolgt über die Dreiländerstraße.

 

8. Erneuerung der Sebastianstraße

Wegen der vielen Neubauten werden Straße und Kanal in der Zeit von März bis September erneuert. Die Kosten für die Straße beziffert das Tiefbauamt auf 460 000 Euro. Die Straße ist abschnittsweise gesperrt, Umleitung über Unterer Graben, Beckerstraße, Proviantstraße und Holzmarkt.


9. Ostumgehung Etting

Der bestehende Straßenzug zwischen den Knotenpunkten Ettinger Straße / Dr.-Ludwig-Kraus-Straße und Ostumgehung Etting / EI 18 (Nordumfahrung Gaimersheim) wird auf einer Länge von 4,6 Kilometern auf vier Spuren erweitert. Im dritten Bauabschnitt, der bis Jahresende dauert, wird eine Geh- und Radwegunterführung auf Höhe des Knotenpunkts Kipfenberger Straße gebaut. Momentan finden Straßenbauarbeiten statt. Geplant ist auch, ein Parkhaus von Audi direkt anzuschließen. Die Kosten liegen laut Projektplanung bei 7,4 Millionen Euro.

Der anschließende Bauabschnitt 4 erstreckt sich bis zur Ettinger Straße und soll noch vor Beginn der Landesgartenschau 2020 fertig sein.