Dann machte er sich laut Polizeibericht davon, konnte aber wenig später dank der Beschreibung seines Opfers von einer Streife in der Harderstraße aufgegriffen werden. Nach Sichtung der Videoüberwachung des Busbahnhofs konnte der 18-Jährige zweifelsfrei als Täter identifiziert werden, es konnte auch der genaue Tatverlauf verfolgt werden, so die Polizei. Aufgrund der Beweislast räumte der Schläger die Tat ein. Er muss sich wegen Körperverletzung verantworten. Gegen beiden Kontrahenten wird wegen Beleidigung ermittelt.