An der Einmündung der Bahnhofstraße übersah ihn ein 28-Jähriger Autofahrer, der gerade in die Münchener Straße einbiegen wollte und offenbar nicht mit dem auf der falschen Seite fahrenden Radler gerechnet hatte. Der Biker, der zudem vermutlich relativ flott unterwegs war, so die Polizei, kam nicht mehr ganz an dem anrollenden Auto vorbei, stieß gegen die Stoßstange des Pkw und stürzte. Der 53-Jährige verletzte sich dabei an der Hand, benötigte jedoch keine ärztliche Versorgung. Das Vorderrad an seinem Rad wurde bei dem Unfall so stark verbogen, dass er nicht mehr weiterfahren konnte. An dem Auto wurde die Stoßstange verkratzt. Insgesamt beläuft sich der entstandene Schaden laut Polizei auf etwa 1500 Euro.