Aufgrund dessen Angaben konnte die Polizei die Verfolgung des mutmaßlichen Alkoholsünders aufnehmen. Wie sich herausstellte, hatte der Mann wohl bei seiner Fahrt zunächst einen Lkw touchiert, dessen Fahrer aber unbeeindruckt weitergefahren war, und dann einen Leitpfosten gerammt. Stellen konnten Beamte den 22-Jährigen schließlich in einer Wohnung im östlichen Stadtgebiet. Er verweigerte einen Alcotest und machte Nachtrunk geltend, musste aber dann zur Blutprobe.