Stefan Hosch, Direktor der Chirurgischen Klinik, alle Interessierten am Mittwoch, 26. Juli, um 18 Uhr ins Ärztehaus am Klinikum (5. Stock, Raum Ingolstadt) ein. Experten werden sich unter dem Motto "Update Schilddrüse" über die neuesten Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen austauschen. "Die Schilddrüse produziert Hormone, die weitreichenden Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, den Stoffwechsel und die Verdauung und damit natürlich auf unsere körperliche Gesundheit und unser Befinden haben", erklärt Hosch. Gerät dieses Konstrukt aus dem Lot und produziert die Schilddrüse zu viel oder zu wenig eines bestimmten Hormons, kann das weitreichende Folgen haben. "Patienten klagen dann häufig über Müdigkeit, fühlen sich schlapp oder frieren leicht", berichtet Prof. Hosch. "Weitere Symptome können Verstopfung, eine deutliche Gewichtsabnahme oder eine generelle Antriebslosigkeit sein. Ein Besuch beim Haus- oder Facharzt bringt hier in vielen Fällen schon Klärung." Der Eintritt zu dem Infoabend ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.