Die Ingolstädter im Alter von 27 und 28 Jahren gerieten zunächst verbal aneinander, wie die Polizei jetzt meldete. Kurz darauf ging der Ältere der beiden auf seinen Kontrahenten los und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Um einen weiteren Schlag zu verhindern, ging der 27-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen dazwischen und schubste den Angreifer zu Boden. Er erlitt dadurch eine Platzwunde am Kopf und musste in einem Ingolstädter Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Der Grund für die Auseinandersetzung ist nach Angaben der Ingolstädter Polizeiinspektion noch nicht bekannt. Der 28-jährige Mann war nach Erkenntnissen der Ermittler stark betrunken.