Mit dem Restbetrag von knapp 6000 Euro aus dem Bürgerhaushalt 2017 werden Spielplatzgeräte für Kleinkinder in Hagau und Mülleimer für den Kempeweiher angeschafft. Aus dem Etat für 2018 gehen 10 000 Euro an die Pfarrei St. Blasius für die Sanierung der Orgel, sowie 5300 Euro an die Kita zur Anschaffung eines Klettergerüsts. Der BZA gab ferner bekannt, dass die Kita in Spitalhof noch drei bis vier Kinder aufnehmen könne. Gerne auch unter drei Jahren.

Franz Liepold bestätigte auf Nachfrage, dass die Nachbesserungen an der Ballspielhalle fertig seien und diese zu Beginn des neuen Schuljahres nutzbar ist. Derweil zieht sich die Fertigstellung der Fahrradbrücke beim Radweg von Zuchering ins Gewerbegebiet Weiherfeld weiter hin. Wegen Insolvenz der ausführenden Firma, die die Stahlträger hätte montieren sollen, so Liepold, könne mit einem Bauende dieses Jahr nicht mehr gerechnet werden.

Der BZA Süd informierte zudem über die im Mai vollzogene Umwandlung der Ankunfts- und Rückführungseinrichtung in der Max-Immelmann-Kaserne in das bayerische Transitzentrum. Neu ist demnach, dass ankommende Asylbewerber aus dem Balkan, der Ukraine, Afghanistan und Nigeria dort bis Verfahrensende blieben. Es sei jedoch damit zu rechnen, dass die meisten Personen nicht asylberechtigt seien, so die BZA-Vorsitzende Sybille Gruber. In dem Zusammenhang gab es Fragen nach der Dauer der Einrichtung und der Gesamtzahl der untergebrachten Personen. Hierüber wolle sich der BZA noch informieren lassen.