Thanh Nguyen-Brem, Referent für Menschenrechte und humanitäre Fragen beim Verein "Danke Deutschland", geboren in Saigon und seit 1979 deutscher Staatsbürger, will insbesondere das Buch "Was man nie vergessen kann" von Christel und Rupert Neudeck als Beleg für die damaligen Ereignisse heranziehen. Beteiligt an der Veranstaltung sind auch die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und die örtliche Sektion von Amnesty International. Der Eintritt ist frei.