Ingolstadt: Ein Bissen Frische
20 Jahre alter Genuss: Das trifft natürlich nur auf den Balsamico-Essig zu, den Käsehändler Robert Winter (links) zu seinem Büffelmozzarella und erntefrischen Tomaten den Kunden reicht - Foto: Strisch
Ingolstadt
Am Samstag gab es Büffelmozzarella, San-Marzano-Tomaten, Basilikum und Balsamico-Essig. Diese als Caprese bestens bekannte Mischung war auf einheimischem Ciabatta-Brot angerichtet und traf den Geschmack der Besucher – nicht zuletzt, weil es die Häppchen auch kostenlos gab. die Ingolstädter griffen ordentlich zu; einige Wochenmarktbesucher gleich mehrfach, wie ein Herr, der ein unerwartetes Urteil über die Probieraktion sprach: „Das ist eine Kombination, in die ich mich reinlegen könnte.“

Karin Dauer, Sprecherin der Marktbeschicker, schaute erfreut zu: „Wir wollen den Wochenmarkt interessanter machen und immer wieder besondere Produkte aus der Region vorstellen.“ Dieses Mal hatte sie dafür Käsemann Robert Winter, Gemüsehändler Klaus Ziegler und Nicole Brüderle vom Hofladen im Moos, der Ciabatta-Brot lieferte, gewonnen.

Die Aktion zieht offenbar unmittelbar. Vor dem Wagen der Brüderles bildete sich eine lange Schlange. Wer das Brot allerdings mit nach Hause nehmen wollte, der hatte Pech. „Das ist leider schon lange aus“, musste Brüderle einen Kunden nach dem anderen vertrösten. „Wir hatten 18 Stück dabei. Da müssen wir nächstes Mal mehr mitbringen.“

Nach Krapfen im Frühjahr, rotem Basilikum im Frühsommer und jetzt Mozzarella bieten die Markbeschicker Anfang Oktober Kürbissuppe an ihrem Aktionsstand an.