In dieser Woche kam das Gnadenthal-Gymnasium an die Reihe. "Wir sind froh, dass wir nun auch endlich dran sind", scherzte der Schulleiter Vitus Lehenmeier über die gemütliche Leseecke in der Bibliothek des Gymnasiums. Für ihn sei es wichtig, dass die Schüler mit dem Medium Zeitung "ganz selbstverständlich umgehen" können. Gerade im Lokalteil mit hohem Regionalbezug finden sich die Schülerinnen und Schüler wieder und verfolgen die Aktivitäten ihrer Schule. Auch im Unterricht werden Artikel aus dem DK behandelt und ausgewertet. Lehenmeier ist sich sicher, dass viele Schüler trotz des digitalen Zeitalters die Zeitungs-Apps eher wenig nutzen. Da kann so eine Leseecke mit Sitzsäcken sehr einladend sein.

"Also ich habe die DK-App!", wirft Ralph Lederer, Hausleiter im Möbelhof Ingolstadt, schmunzelnd ein. Er übernimmt zugleich die Patenschaft für die Leseecke inklusive Tageszeitungsabonnement und unterstützt sehr gern dieses wichtige Kommunikationsmittel: die Zeitung.

Seien auf den kleinen Bildschirmen doch meist nur die Überschriften und Bilder im Fokus, so Lederer, habe die Zeitung "Hand und Fuß". Auch Wolfgang Wittmann, der im Gnadenthal-Gymnasium die Bücherei betreut, bedankte sich für die Unterstützung.