Ein Raub der Flammen wurde der Wagen eines 57-Jährigen. Der Motor hatte beim Anlassen Feuer gefangen. Die Feuerwehr Haunstadt und die Berufsfeuerwehr löschten den Brand.
Heinz Reiß
Ingolstadt
Gegen 22.30 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Als der 57-jährige Besitzer des Wagens wegfahren wollte und den Motor anließ, kam es zu einer Stichflamme, teilte die Verkehrspolizei Ingolstadt auf Nachfrage mit.
 
Mithilfe eines Nachbarn hatte er zunächst versucht, das Feuer mit einem Feuerlöscher und einem Wasserschlauch selbst einzudämmen, bis die verständigte Feuerwehr eintraf. Die vollständige Löschung übernahmen die Feuerwehr Haunstadt und die Berufsfeuerwehr.
 
Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro, auch Teile der Fahrbahn wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand.