• 9. Januar: Der Neujahrsempfang der Stadt im Stadttheater ist nur für geladene Gäste - aber wir werden wieder ausführlich berichten: Wessen Hand schüttelt der Oberbürgermeister besonders lang, welches Kleid war der größte Aufreger und was war das Thema des Abends?

 

  •  14. Januar: Süddeutschlands größtes Indoor-Festival, die Winterbeats, geht dieses Jahr zum achten Mal über die Bühne. Auf unzähligen Ebenen der Saturn-Arena werden wieder Tausende zu allen möglichen überwiegend elektronischen Klängen tanzen.

 

  •  14. Januar: Die Narrwalla startet mit dem Krönungsball im Festsaal so richtig in die Faschingssaison.

 

  •  23. Januar: Die erste Stadtratssitzung des Jahres ist eine Sondersitzung - und verspricht eine interessante Debatte: Oberbürgermeister Christian Lösel wird gleich drei Fragenkataloge der Opposition rund um den Klinikumsskandal beantworten.

 

  •  30. Januar: Unter neuer Führung soll das einstige große Ballereignis, die Nacht der Ingolstädter Gastronomen, im Festsaal des Stadttheaters wieder zu seinem alten Glanz geführt werden.

 

  •  11. Februar: Die Schanzer Nacht der CSU im Stadttheater ist für viele längst DAS Ballereignis des Jahres.

 

  •  18. Februar: Alljährlich bittet das Symphonische Salonorchester Ingolstadt zur Wiener Ballnacht in den Festsaal des Stadttheaters - und viele Anhänger klassischer Tänze und Musik folgen.

 

  •  23. Februar: Besonders die weibliche Bevölkerung kennt an diesem Abend kein Halten mehr. Weiberfasching - das ist nicht nur eine große Veranstaltung im Stadttheater - das bedeutet auch purer Wahnsinn in der ganzen Innenstadt.

 

  •  27. Februar: Vergangenes Jahr am Rosenmontag wurde der Umzug durch die Innenstadt anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Faschingsgesellschaft Narrwalla wiederbelebt - auch in diesem Jahr soll es den Zug geben, aber sicher ist das noch nicht.

 

  •  28. Februar: Ganz sicher wird dagegen am Faschingsdienstag wieder der Gerolfinger Faschingsumzug stattfinden (genauso wie es natürlich an den letzten Tagen zum Faschingshöhepunkt auch Umzüge in Gaimersheim, Kösching, Manching, Baar, Münchsmünster, Adelshausen und Neustadt geben wird).

 

  •  1. - 9. April: Alle zwei Jahre findet die Miba am Volksfestplatz statt, so auch in diesem April. Erwartet werden wieder mehr als 400 Aussteller.

 

  •  21. - 23. April: Hoch die Krüge! Auch ein Jahr nach dem großen Reinheitsgebots-Jubiläum wird der Jahrestag beim Fest zum reinen Bier drei Tage lang in Teilen der Altstadt gefeiert.

 

  •  29. April: Fest etabliert im jährlichen Veranstaltungskalender ist auch der Ingolstädter Halbmarathon. Zum 17. Mal rennen Hobbyläufer und Profis gemeinsam durch die Stadt - angefeuert von unzähligen Zuschauern.

 

  •  7. Mai: Zum ersten Mal soll in Ingolstadt ein sogenannter Street Food Park entstehen, zumindest für einen Tag. Der Veranstalter, die Walhalla Events & Concerts GmbH, spricht von mehr als 40 Anbietern, die die Besucher mit ausgefallenen Speisen und Getränken versorgen.

 

  •  28. Mai: Zum achten Mal findet bereits der Ingolstädter Triathlon statt. Rund um den Baggersee sind dann erneut sportliche Höchstleistungen zu bestaunen.

 

  •  2. - 11. Juni: Mit einem kleinen Festzug startet am 2. Juni das traditionelle Ingolstädter Pfingstvolksfest.

 

  •  9. und 10. Juni: Strandatmosphäre und populäre Musik im klassischen Gewand: Im Juni interpretiert das Georgische Kammerorchester Nirvana, Michael Jackson und Rammstein auf der Donaubühne. Diese neue Veranstaltungsreihe nennt sich Sunset Orchestra Nights.

 

  •  11. Juni: Zum fünften Mal präsentieren Stadt und Freistaat beim Festungstag ausgewählte Ingolstädter Festungsbauten.

 

  •  14. Juni: Wein, noch mal Wein und Gesang: Wieder findet am Paradeplatz das Carrara-Weinfest statt. Es ist die 33. Auflage.

 

  •  22. - 24. Juni: Wieder rollen Hunderte Oldtimer bei der Donau Classic durch die Region.

 

  •  24. Juni: Einen festen Termin im Jahresplan hat natürlich auch das Afrikafest am Paradeplatz.

 

  •  7. - 9. Juli: Die Innenstadt wird zur Partyzone: Das Ingolstädter Bürgerfest bringt echte Schanzer und Neu-Ingolstädter zusammen. Drei Tage lang gibt es Musik, Essen und Trinken sowie sicher viele interessante Gespräche.

 

  •  21. und 22. Juli: Das nächste Pförring Open Air steht an - und lockt bestimmt wieder Tausende Besucher an den Pförringer Baggersee.

 

  •  21. - 23. Juli: 700 Jahre - das feiert Hepberg groß. Drei Tage lang dürfte in der Gemeinde im Landkreis Eichstätt der Ausnahmezustand herrschen.

 

  •  21. und 22. Juli: Auch ohne Feuerwerk ist das zweitägige Klassik-Open-Air im Klenzepark für viele aus Ingolstadt und Umgebung eine Pflichtveranstaltung.

 

  •  22. und 23. Juli: Ein Klassiker ist auch das Radifest der Moosgmoa beim Mooshäusl.

 

  •  28. und 29. Juli: Für Anhänger hipper Musik und eines alternativ angehauchten Lebensstils ist das Taktraumfestival der Höhepunkt des Jahres. Im Reduit Tilly hat es inzwischen eine neue Heimat gefunden.

 

  •  11. August: In Oberdolling soll es am 11. August in bairischer Sprache rundgehen: Zum ersten Mal findet dann das Mundartfestival statt.

 

  •  15. August: Rund um Mariä Himmelfahrt findet wohl wieder das mehrtägige Schanzer Donaufest an der Donaubühne statt. Derzeit berät der Veranstalter, die Narrwalla, nur, wie die enorm gestiegenen Kosten für die Sicherheit getragen werden können.

 

  •  25. - 28. August: Barthelmarkt in Oberstimm, ja, da muss jeder hin - ob er will oder nicht.

 

  •  1. - 3. September: Das alle zwei Jahre stattfindende Open Flair im Klenzepark erinnert einen an die Anfänge des immer noch großartigen Münchener Tollwood-Festivals: Es gibt Musik, Kleinkunst, Kunsthandwerk und allerhand Gutes zu essen und zu trinken.

 

  •  9. September: Die Nacht der Museen bietet wieder die Möglichkeit, auch in jene Ingolstädter Museen einen Blick zu werfen, die man sonst eher vernachlässigt. Garniert ist die Nacht mit Shows, Spezialführungen und interessanten Sonderbussen.

 

  •  22. September - 3. Oktober: Es gibt zwar nur ein Bierzelt, trotzdem zieht es viele Ingolstädter auch zum Herbstvolksfest.

 

  •  3. Oktober: Diesmal fällt der 3. Oktober auf einen Dienstag. Viele haben an dem Tag der deutschen Einheit frei - nur für etliche Beschäftigte des Einzelhandels ist es ein Großkampftag, denn die Innenstadtgeschäfte haben erneut geöffnet.

 

  •  24. November: Die Eisarena auf dem Paradeplatz wird eröffnet. Und natürlich gibt es auch wieder die anderen Bestandteile des Adventszaubers wie den Christkindlmarkt (der am 29. November startet) und den Kunsthandwerkermarkt auf dem Carraraplatz.