Ingolstadt: Autogramme zum Mittagessen
Ansturm auf den Mittelstürmer: Dario Lezcano und seine Teamkollegen erfüllten gerne die Wünsche der Fans und machten Selfies und schrieben zahlreiche Autogramme. - Foto: Herbert/Audi
Ingolstadt

Bei Audi ist man hohen Besuch aus der Welt des Sports gewohnt, denn der Autobauer sponsert zahlreiche Athleten und Mannschaften. Da gehören die örtlichen Fußballer fest dazu. Vor dem Nachmittagstraining um 15 Uhr stärkten sich die Profis im Mitarbeiterrestaurant, anschließend schrieben sie fleißig Autogrammkarten und plauderten mit den Mitarbeitern. Einstweilen hatte sich sogar eine große Traube um die Sportler gebildet. Das Angebot wurde zahlreich angenommen, die Schneise zwischen Kaffeemaschinen und Spielertisch entwickelte sich zwischenzeitlich zum Nadelöhr.

"Meine Tochter spielt beim FCI in der U 17, deshalb besorge ich ihr gerade Autogramme von Levels und Matip", berichtete etwa Edmund Streitferdt, der mit einem Kollegen vor Ort war. Sie hatten eine Meldung im Intranet gesehen und waren deshalb in die Kantine gekommen. Die eingefleischten Fans waren zahlreich gekommen, ganz gleich ob Anzugträger oder im Produktionsoverall.

Yvonne Teuschel ist großer Schanzer-Fan, Dauerkartenbesitzerin und bei vielen Auswärtsfahrten dabei. In der Hand hielt sie gestern einen Stapel aus Autogrammkarten, einige sogar mit persönlicher Widmung. Am Samstag fährt die 27-Jährige im Fanbus mit nach Dresden. Ihre Prognose zum Spiel: "Schwierig. Aber die Hoffnung ist beim Sieg!"

Auch Zeljko Arsic sicherte sich zahlreiche Autogramme von den Spielern. "Ich bin schon seit Jahren Fan, schon seit MTV-Zeiten bin ich da!" Sichtlich begeistert zeigte er sich über die Aktion des Vereins, Audi zu besuchen: "Schön, dass die Spieler nicht abgehoben sind, man kann mit ihnen quatschen." Fürs Saisonende wünscht sich der Mitarbeiter eine Platzierung unter den ersten drei.

Nach etwa einer halben Stunde schreiben, plaudern und fotografieren ging es für die Profis dann weiter ins Werk. Zu einem Besuch beim Hauptsponsor mit den vier Ringen gehört selbstredend auch eine Führung durch die Produktion. Für eine ausführliche Besichtigung dürfte es allerdings nicht ganz gereicht haben, denn Coach Stefan Leitl bat bereits um 15 Uhr wieder zum Training am Audi-Sportpark. Am Samstag geht es für die Schanzer nach Dresden, Anpfiff ist um 13 Uhr.

Fotostrecke: FCI-Stars besuchen Audi