In Zeiten des Klimawandels kommt das nächste Hochwasser mit Sicherheit. Vor allem gegen Ende des Frühjahrs steigt das Hochwasserrisiko an. Hochwasserschutz ist deshalb eine entscheidende Zukunftsaufgabe. Beim Juni-Hochwasser 2013 beliefen sich die Schäden allein in Bayern auf 1,3 Milliarden Euro. "Wir müssen alles dafür tun, dass sich eine solche Katastrophe nicht wiederholt", so die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf. Damit sich die Bürger selbst bestmöglich vor Hochwassergefahren schützen können, stellt das Umweltministerium die App "umweltinfo" zur Verfügung. Sie informiert in Echtzeit und standortbezogen über den Wasserstand der Flusspegel und warnt den Nutzer vor aktuellen Hochwassergefahren. Die Nutzer bekommen bei einem drohenden Hochwasser direkt eine Push-Meldung auf ihr Smartphone. Mit der App kann sich jeder Bürger vor Naturgefahren wie Hochwasser, Ozon oder Unwetter warnen.

Sie kann kostenlos im Internet unter http:'www.stmuv.bayern.de/service/mobil/umweltinfo.htm heruntergeladen werden.