Ein Rettungswagen brachte den Mann, der eine Kopfplatzwunde davontrug, in ein Krankenhaus zur Behandlung. Im Anschluss erstattete der Verletzte Anzeige. Seinen Angaben zufolge handelte es sich bei den Angreifern um pakistanische Landsleute. Weshalb es zu dem Angriff kam, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden.