Gaimersheim: Viele erste Plätze
Die erfolgreichen Sportler des TSV Gaimersheim trugen sich bei einer Feierstunde im Rathaus ins Goldene Buch der Marktgemeinde ein. Bürgermeisterin Andrea Mickel (rechts) gratulierte. - Foto: Maier
Gaimersheim

Die Marktgemeinde unterstütze ihre Sportler sehr gerne. Sie schaffe wie zum Beispiel mit der Errichtung der Ballsporthalle optimale Voraussetzungen für sportliche Erfolge.

So holten sich heuer TSV-Sportler bei Turnfesten erste Plätze: Beim Deutschen Turnfest gewann in der Kategorie DTB - Wahlwettkampf (20-24 Jahre) die für den TSV Gaimersheim startende Teresa Stadler aus Ingolstadt. Tina Egner aus Schönefeld wurde bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften Dritte. Der Gaimersheimer Maximilian Knapp, der am liebsten am Reck turnt, wurde Bayerischer Meister in der Altersklasse 9. Manuel Neumeier, ebenfalls aus Gaimersheim, startete beim Internationalen Deutschen Turnfest. Mit insgesamt 75,05 Punkten gewann er den Wettkampf in den Disziplinen Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck und holte sich die Goldmedaille mit rund vier Punkten Vorsprung.

Vom Radsportverein Gaimersheim wurde Manfred Böhm (Stammham) Bayerischer Meister Einzelzeitfahren, Straßenrennen und Kriteriumsmeister sowie Deutscher Vizemeister beim Straßenrennen in Görlitz. Jürgen Böhm aus Gaimersheim, Dritter bei den Bayerischen Meisterschaften Einzelzeitfahren, kam bei der Weltmeisterschaft Master Sprint in St. Johann in Tirol ebenfalls auf den dritten Platz. Deutscher Vizemeister Cross Triathlon wurde in Zittau Olaf Borsutzky aus Gaimersheim. Swen-Uwe Baacke aus Neuburg sicherte sich den Bayerischen Meistertitel im Mountainbike Marathon.

Auch die Tischtennisherren des TSV Gaimersheim feierten Erfolge bei den Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen. Nach über zwanzig gewonnenen Pokalrunden kamen Helge Hütte, Peter Vaverka sen. und jun., Christian Wriedt sowie Ortwin Gierlich als Gesamtsieger aus Dortmund zurück.

Bürgermeisterin Andrea Mickel gratulierte allen erfolgreichen Sportlern und überreichte ihnen ein kleines Erinnerungsgeschenk. Im Anschluss trugen sich alle ins Goldene Buch der Marktgemeinde Gaimersheim ein.