Gaimersheim: Neuer Höchststand
Die neuen Ehrenmitglieder des TSV Gaimersheim (von links): Josef Ludwig, Isidor Schmid und Manfred Reiner, eingerahmt von der stellvertretenden Vorsitzenden Marion Schiller und Vorsitzendem Karl-Heinz Muck, bei der Jahresversammlung. - Foto: K. Mickel
Gaimersheim

Mit dem Sportlerball am Faschingssamstag und der Teilnahme einer großen Fußgruppe, aber auch mit dem Marktlauf im Frühjahr und der großen Gruppen beim Festzug anlässlich des Volks- und Heimatfestes im Sommer, dem Schauturnen Mitte Dezember und der Beteiligung am Weihnachtsmarkt habe der Verein nachhaltige Präsenz im Gemeindeleben gezeigt, so Muck in seinem Bericht. Zum Jahreswechsel hatte der TSV Gaimersheim mit 2654 Mitgliedern einen neuen Höchststand zu vermelden. Gut die Hälfte davon sei nicht älter als 25 Jahre.

Besonders stellte Muck den "eigenen Weg" zur Umsetzung des vom Jugendamt vorgeschriebenen Konzepts zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Vereinen auf Basis des achten Sozialgesetzbuches heraus. Der TSV werde, anders als im Gesetz gefordert, grundsätzlich in die Zukunft gerichtet wirken und nicht Vergangenes aus dem Führungszeugnis bewerten wollen. Dazu werde es im Verein Präventionsbeauftragte und einen Verhaltenskodex für die im Jugend- und Kinderbereich tätigen Helfer und Übungsleiter geben.

Anschließend stellte der Schatzmeister des Vereins, Ralf Frank, die wichtigsten Buchungen und Kennzahlen der Vereinskasse vor. An dem von den Kassenrevisoren Willi Vielberth und Johannes Fürbacher geprüften Finanzwerk gab es keine Beanstandungen, die Versammlung erteilte die vorgeschlagene Entlastung.

Nachdem in diesem Jahr turnusgemäß keine Vorstandswahlen stattfanden, zeigte sich die Skiabteilung mit einer kurzen Präsentation zu Aktivitäten, Terminen und einem attraktiven Videoclip. Als bereits fester Bestandteil der Agenda folgten danach die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft und die Proklamation der Sportler und Mannschaften des Jahres.

Für 25 Jahre Zugehörigkeit zum TSV Gaimersheim wurden Christa Bücherl, Tina Fürbacher, Karl Ganz, Dennis Groß, Lisa Haslinger, Elfriede Hofmann, Andreas Hofmann, Emmeran Hollweck, Josef Kraus, Johannes Kraus, Judith Kraus, Matthias Kraus, Teresa Vogl, Annemarie Liepold, Sebastian Peter, Volker Tiedemann, Maria Vollnhals, Julia Wagner, Karin Wagner, Dominic Seehars und Susanne Iberle mit einer Urkunde geehrt.

Bereits 40 Jahre Mitglied sind Uwe Anders, Jürgen Brodt, Andrea Weber, Johannes Fürbacher, Thomas Grad, Gisela Gross, Willibald Hammel, Maurizio Mancini, Willi Mang, Kai Mickel, Frederike Nesper, Anni Pfannerer, Werner Riess, Ingrid Santelmann, Klaus Schallé und Josef Schiebel.

Mit 50 Jahren Mitgliedschaft und nach Abstimmung der Versammlung sind jetzt Maria Gruber, Josef Ludwig, Manfred Reiner, Ludwig Rupp, Teresia Sander und Isidor Schmid neue Ehrenmitglieder des TSV.

Der letzte Tagesordnungspunkt befasste sich mit einer Beitragsänderung der Mitgliedsbeiträge für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien, die von den 102 stimmberechtigten Anwesenden mit einer Gegenstimme angenommen wurde.

Bürgermeisterin Andrea Mickel lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Markt und TSV und stellte die wichtige Rolle der Ehrenamtlichen im Verein und die gesellschaftliche Aufgabe der Vereine und ihrer Abteilungen heraus.