Enthüllt: Freudestrahlende Gesichter gab es bei den neuen Regenten der Narwalla.
Enthüllt: Freudestrahlende Gesichter gab es bei den neuen Regenten der Narwalla. Manuela I. und Michael IV. führen die Faschingsgesellschaft in die fünfte Jahreszeit. Das Kinderprinzenpaar bilden Anika I. und Leon I. Auf die Tollitäten warten jede Menge Termine in der kurzen Faschingszeit.
Eberl
Ingolstadt
Noch vor Kurzem hatte Robert Wegele, Präsident der Faschingsgesellschaft, verraten, dass die Suche auf einer Party beendet wurde. Er ließ in einem Gespräch beiläufig fallen, dass die Narrwalla noch auf der Suche nach einen Paar sei. Da wandten sich - wie mittlerweile bekannt ist - Manuela Pfeffer (37) und Michael Schulz (29) an ihn. "Das hat mich gefreut, denn heuer mussten wir niemanden überzeugen", zeigte sich der Kopf der Faschingsgesellschaft am Samstagabend zufrieden mit seiner neuen Regentschaft. Nach der Präsentation des Hofstaats der Narrwalla, bei der unter anderem auch der Elfferrat und die Mädchen der Garde vorgestellt wurden, täuschte Hofmarschall Jürgen Baumgartner gemeinsam mit Präsident Wegele technische Probleme bei der Enthüllung vor.

Nachdem Manuela Pfeffer ohne Prinzen auf die Bühne geholt wurde und Michael Schulz, von Beruf Elektriker, gerade die "technischen Probleme" löste, wurde dieser kurzerhand vor den neugierigen Augen der Vereinsmitglieder gefragt, ob er nicht als Prinz antreten möchte. Dieser sagte natürlich ja - das Paar war komplett.

"Ich dachte eigentlich, der Zug sei abgefahren - ich bin ja schon 37", gab sich die zweifache Mutter und neue Prinzessin bescheiden. Genau wie seine Tollität, Michael IV., ist Manuela I. noch ein unbeschriebenes Blatt im hiesigen Faschingstreiben. "Meine Kinder sind beide in der Bambini-Garde", so sei sie zur Narrwalla gekommen. Auch Michael Schulz war bisher nur als Clown im Kinderfasching unterwegs, heuer wird der 29-Jährige die Gesellschaft in die Faschingssaison führen.

Diese ist in diesem Jahr "sehr kurz", wie Präsident Wegele am Rande bemerkte. Zwischen 13. Januar, wenn mit dem Krönungsball der erste große Auftritt des Prinzenpaars stattfindet, und Aschermittwoch (14. Februar), haben die beiden knapp 50 Termine wahrzunehmen. In die neue Saison gehen die beiden, die sich seit etwa drei Jahren kennen, aber voller Optimismus, wie sie im Gespräch betonten. "Der Walzer ist schon einstudiert, wir haben schon ein paar Mal trainiert", verriet der Prinz.

Auch auf das Nachwuchspinzenpaar, das ebenfalls am Samstag präsentiert wurde, warten nun viele Termine. Leon I. (Ruder) und Anika I. (Braun) führen die Kindergarde in die fünfte Jahreszeit.