Samstag, 28. März 2015 |
Ingolstadt: "Schlummernde Immobilien wachküssen"
Ingolstadt

"Schlummernde Immobilien wachküssen"

Ingolstadt (DK) Werden in leer stehenden Ingolstädter Ladenlokalen beizeiten hippe Kunstprojekte erblühen oder sich von dort gar mehr und mehr Existenzgründer in den Markt wagen? Über Visionen zu diesem Themenfeld ist am Donnerstagabend im Architekturforum des Kunstvereins diskutiert worden.
weiter...

 

 


 

 

 

Stadtgeflüster Ingolstadt
(tsk) Ilse Aigner hat Kopfschmerzen. Und sie weiß genau warum: Es liegt an dieser damischen ...
weiter...

 

 

 

 

Logo Donaukurier
Ingolstadt (dk) Sie haben Anregungen oder Ideen, wollen Kritik oder Lob loswerden?
weiter...

 

 

 

 

Foshan: "Beer is coming"

"Beer is coming"

Foshan (DK) Es ist der Höhepunkt der China-Reise von Vertretern aus Stadt und Region. Beim bayerischen Abend in einem Hotel in Foshan feiern 160 Chinesen mit den Gästen aus Ingolstadt. OB Christian Lösel beweist Nervenstärke und meldet Fortschritte beim Werben um die Gunst der Asiaten.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Man kann nicht blind Straßen bauen"

"Man kann nicht blind Straßen bauen"

Ingolstadt (DK) Nicht alle Grünen sind Siegertypen. Aber bei der Kommunalwahl vor einem Jahr durften sie sich als klare Gewinner fühlen. Die Partei legte auf zehn Prozent zu und zog mit den Freien Wählern gleich. Für den Audi-Ingenieur Christoph Lauer (33) begann die Stadtratsarbeit aber erst mit einem halben Jahr Verspätung, weil er im September für den neuen Umweltreferenten Rupert Ebner nachrückte.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Das elektrisierende Derby

Das elektrisierende Derby

Ingolstadt (DK) Heute am Samstag ist es tatsächlich wieder so weit: Der Stadtverein MTV trifft auf den Arbeiterverein aus Ringsee, den ESV. Weil die MTV-Fußballer 110 Jahre alt werden, wird das früher elektrisierende Ingolstädter Derby neu aufgelegt. Einst bewegte es Massen – wie auch Erwin Braun.
weiter...

 

 

 

 

 

Ingolstadt: Neuer "Christoph 32" im Anflug

Neuer "Christoph 32" im Anflug

Ingolstadt/Donauwörth (DK) Aufrüstung bei den Ingolstädter Luftrettern: Die ADAC-Flugstation beim Klinikum soll im Laufe des Sommers einen neuen Hubschrauber bekommen. Die Maschine vom Typ H 135 ist am Freitag im Werk von Airbus Helicopters (vormals Eurocopter) in Donauwörth als erste einer vom ADAC bestellten Serie von 17 Stück an den Automobilclub ausgeliefert worden.
weiter...

 

 

 

Reichertshofen: Großes Interesse an Schafberg II

Großes Interesse an Schafberg II

Reichertshofen (vov) Der Marktgemeinderat Reichertshofen hat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Billigungs- und Auslegungsbeschluss für das Baugebiet Schafberg II gefasst. Zuvor hatten Mitarbeiter des Büros WipflerPlan fast eineinhalb Stunden lang die 23 eingegangenen Stellungnahmen verlesen.
weiter...

 

 

 

: Ein Fläschchen für das Schaf

Ein Fläschchen für das Schaf

Münchsmünster (DK) Vier kleine Hufe klappern über den Küchenboden. „Lia, wo bist du“, ruft Edith Roth. „Mäh, mäh“, tönt es und Lia saust heran. Gut drei Wochen ist das kleine Lamm jetzt alt und genauso fröhlich wie seine Spielkameraden auf der Weide. Dass Lia aber überlebt hat, grenzt an ein Wunder.
weiter...

 

 

 

 

 

Lenting: Stockblind, aber hellwach

Stockblind, aber hellwach

Lenting (DK) „Der geht ja net, der rennt.“ So sehen es die Leute, wenn der Mann schnellen Schrittes die Straßen in Lenting entlanggeht. Dabei tastet er mit einem Stock den Weg, Randsteine und Zäune ab. Er ist völlig blind und einarmig, dieser Josef Hierl.
weiter...

 

 

 

Gemischte Bilanz

Hofstetten (mpr) In der Jahresversammlung der SpVgg Hofstetten zog Vorsitzender Martin Schroll eine durchwegs positive Bilanz. Er nannte die Wemding-Wallfahrt, den Vereinsausflug, die Weihnachtsfeier, das Kickerturnier und die Skifahrt.
weiter...

 

 

 

Kösching: "Geringverbraucher werden entlastet"

"Geringverbraucher werden entlastet"

Kösching (swo) Der CSU-Ortsverband Kösching-Kasing-Bettbrunn setzt auf die bisherige Führung: In der Jahresversammlung wurde fast der komplette Vorstand wiedergewählt.
weiter...

 

 

 

Letzter Schliff

Wettstetten (DK) Bald können sich die Bürger ein Bild vom Bebauungsplan für das neue Wohngebiet „Feuergalgen II“ in Wettstetten machen: Ab Dienstag, 7. April, hängt der Plan mit allen textlichen Festsetzungen im Rathaus aus und kann dort fünf Wochen lang zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Kripo stark vertreten in der CSU-Führung

Kripo stark vertreten in der CSU-Führung

Ingolstadt (DK) Ein Jahr nach der Kommunalwahl formiert sich die Ingolstädter CSU nicht nur an der Basis neu. Auch an der Spitze des Kreisverbandes gibt es zwei neue Stellvertreter, die am 8. Mai im Sportheim Gerolfing gewählt werden sollen: Alfred Grob (49) und Tobias Müller (35). Der bisherige Chef macht aber weiter. Hans Süßbauer (61), seit 2007 im Amt, ist damit der dienstälteste CSU-Kreisvorsitzende seit den Zeiten des legendären Parteiübervaters Elmar Spranger.
weiter...

 

 

 

Kösching: 3400 Zentner Obst gepresst

3400 Zentner Obst gepresst

Kösching (frj) In der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Kösching sind viele langjährige Mitglieder geehrt worden. Zunächst erinnerte die Chronistin Irmgard Danner unterhaltsam und informativ an die wichtigsten Ereignisse im vergangenen Jahr.
weiter...

 

 

 

7,3 Millionen Rücklagen

Buxheim (rsh) Die Finanzlage der Gemeinde Buxheim ist gut. Dies war dem Bericht von Kämmerer Walter Maier zu entnehmen, den er in der jüngsten Ratssitzung vorstellte. So hat die Gemeinde Rücklagen in Höhe von 7,3 Millionen Euro, die Pro-Kopf-Verschuldung bewege sich gegen null. 2014 sei ein erfolgreiches Jahr gewesen, und das Finanzpolster gebe Raum für Entwicklungen.
weiter...

 

 

 

Lukrative Metalle im Müll

Ingolstadt (DK) Trotz der bereits geltenden Elektroschrottverordnung, wonach Elektroschrott an Wertstoffhöfen bereits heute getrennt gesammelt werden muss, landen immer wieder Elektrokleingeräte im Restmüll. Die Müllverwertungsanlage Ingolstadt (MVA) „ist für diese Fehlwürfe bestens gerüstet“, wie sie mitteilt.
weiter...

 

 

 

Schulwegplan für Kinder

Ingolstadt (DK) Als Beitrag zur Schulwegsicherheit für die Ingolstädter Grund- und Förderschulen wurden vom Amt für Verkehrsmanagement und Geoinformation in Zusammenarbeit mit den Schulen, der Jugendverkehrsschule und der Polizei auch für das Schuljahr 2015/2016 aktualisierte Schulwegpläne erstellt. Diese sind Ausschnitte aus dem Stadtplan für den jeweiligen Schulsprengel.
weiter...

 

 

 

Napoleon: Terminheft liegt vor

Ingolstadt (DK) Die Stadt Ingolstadt ist „stolzer Gastgeber“ der Bayerischen Landesausstellung zum Thema „Napoleon und Bayern“ vom 30. April bis zum 30. Oktober im Neuen Schloss – so formuliert es das Kulturamt.
weiter...

 

 

 

DK-Aktion: Was Bürger alles dürfen

Ingolstadt (DK) Der damalige Chef der Deutschen Bank Josef Ackermann feierte 2008 seinen 60. Geburtstag im Kanzleramt. Eine Party in einem Staatsgebäude, finanziert vom Steuerzahler? Verbraucherschützer Thilo Bode schrieb einen Auskunftsantrag an das Bundeskanzleramt, um mehr darüber zu erfahren.
weiter...

 

 

 

Wasserbombe auf Autos

Ingolstadt (DK) Das hätte böse ausgehen können: Mit einer Wasserbombe haben zwei junge Burschen am Donnerstag in der Südlichen Ringstraße vorbeifahrende Autos beworfen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie die beiden gegen 16.50 Uhr aus dem dritten Stock eines Mehrfamilienhauses die mit Wasser gefüllte Plastiktüte warfen und dabei ein Auto trafen.
weiter...

 

 

 

MKK-Freunde: Neuer Vorstand

Ingolstadt (DK) Da voraussichtlich 2018 das Museum für Konkrete Kunst und Design im Gießereigelände neu eröffnet werden soll, hat sich der Freundeskreis in seiner Mitgliederversammlung entschlossen, seinen Namen in „Freunde des Museums für Konkrete Kunst und Design“ zu ändern. Die neue Satzung beinhaltet alle aktuellen Regelungen, die für einen modernen Verein gelten.
weiter...

 

 

 

Telefonseelsorge sucht Mitarbeiter

Ingolstadt (DK) Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge machen es möglich, dass sich Menschen jedes Alters rund um die Uhr aussprechen können. Derzeit wechseln sich 64 Ehrenamtliche bei der Telefonseelsorge ab. Um ihre Mitarbeiter gut vorzubereiten, bietet sie eine kostenlose Ausbildung an.
weiter...

 

 

 

Ferienprogramm für Jugendliche

Ingolstadt (DK) Die Stadtbücherei bietet in der ersten Osterferienwoche (30. März bis 2. April) ein Programm für Kinder und Jugendliche an. Los geht es am Montag, 30. März, von 15 Uhr bis 17 Uhr mit einem Spielenachmittag für Kinder ab acht Jahren, unterstützt vom Ali-Baba-Spieleklub. Dabei werden die neuesten Karten- und Würfelspiele getestet. Am Dienstag, 31. März, findet ein Geocaching – moderne Schatzsuche mit GPS-Geräten rund um den Baggersee – statt. Beginn ist um 10 Uhr beim Donaupavillon an der Staustufe, Ende um 14 Uhr bei der Kneippanlage am Baggersee. Interessierte zwischen 10 und 15 Jahren sollen festes Schuhwerk, passende Kleidung sowie eine Brotzeit und etwas zu trinken mitbringen, die GPS-Geräte werden gestellt.
weiter...

 

 

 

Ungebetene Gäste im Südwesten

Ingolstadt (DK) Es war eine böse Überraschung, die die Bewohner einer Doppelhaushälfte im Ingolstädter Südwesten erlebten, als sie diese Woche von ihrem Urlaub nach Hause kamen. Zu ihrem Schrecken stellten sie fest, dass ihr Haus in der Magdalena-Herrle-Straße während ihrer Abwesenheit von Einbrechern heimgesucht worden war.
weiter...

 

 

 

Zwölfjähriger am Notruf

Ingolstadt (DK) Einen äußerst schlechten Scherz leistete sich ein zwölfjähriger Schüler am Donnerstagabend. Von der Wohnung seines 16-jährigen Freundes aus, teilte er über sein Handy bei der Feuerwehr per Notruf einen Zimmerbrand in einem Hochhaus in der Goethestraße mit.
weiter...

 

 

 

"Erben ist gar nicht so schwer"

Kösching (swo) „Erben ist gar nicht so schwer“ heißt der Dreiakter von Marianne Santl, den die Theatergruppe der Landjugend Kösching an Ostern im Pfarrsaal dreimal aufführt.
weiter...

 

 

 

Wenig erledigt

Bettbrunn (jk) Der Vorsitzende nahm kein Blatt vor den Mund: „Weil im vorigen Jahr nur wenige Vorhaben erledigt wurden, muss heuer einiges nachgeholt werden“, sagte Matthias Schöpfl in der Jahresversammlung des Heimatvereins Bettbrunn.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Schrecken aus der Schublade

Schrecken aus der Schublade

Ingolstadt (DK) Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein Leichtathlet: Elegante Körperspannung, den Blick hoch konzentriert auf das Ziel gerichtet, bereit, kräftig auszuholen. Tritt der Betrachter aber näher – und das ist bei der kleinformatigen Grafik nötig –, weicht der sportliche Eindruck der schwarzen Figur dem Schrecken.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Menschen, Länder, miba-Stände

Menschen, Länder, miba-Stände

Ingolstadt (DK) Zehn Partnerstädte hat Ingolstadt – und wer durch die Halle mit den Spezialitäten und Traditionen schlendert, kommt nicht umhin, ein klein wenig Fernweh zu verspüren. Inmitten von schottischem Whiskey, französischem Parfüm, slowenischen Süßspeisen und chinesischen Drachen.
weiter...

 

 

 

Infos über Energiesparen

Lenting (grs) Um Energiesparen im Haushalt geht es bei einer Vortrags- und Informationsveranstaltung des Landkreises Eichstätt am Dienstag, 31. März, im Lentinger Rathauskeller. Die Veranstaltung gibt Haus- und Wohnungseigentümern einen Überblick über die Möglichkeiten der energetischen Sanierung, zudem Tipps beim Neubau, bei der Optimierung der Gebäudetechnik und zum Energiesparen sowie Informationen über Fördermittel.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Ein Palmesel für Ingolstadt

Ein Palmesel für Ingolstadt

Ingolstadt (DK) Es war eine traurige Palmsonntagsprozession im vergangenen Jahr in Ingolstadt – so ganz ohne Esel. Das soll sich heuer wieder ändern: Stasi – die vierte inzwischen – soll an diesem Sonntag mit dem Christusdarsteller auf dem Rücken durchs Kreuztor zum Münster. Mal sehen, ob das klappt.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Sportstunde mit einer Künstlerin

Sportstunde mit einer Künstlerin

Ingolstadt (DK) Um den Schülerinnen der Profilklasse des Scheiner-Gymnasiums zu helfen, sich zu integrieren, wird der Workshop mit der Tänzerin Yahsmine Macaira veranstaltet.
weiter...

 

 

 

Fußball für Hortkinder

Ingolstadt (DK) Für die sieben bis elf Jahre alten Kinder des sozialpädagogischen Horts des Peter-Steuart-Hauses war kürzlich ein sportliches Programm geboten. In Zusammenarbeit mit dem Projekt „DFB-Mobil“ organisierten Uli Zech, langjähriger Fußballtrainer und ehemaliger Ehrenamtlicher des ERC Ingolstadt, und Steffi Praunsmändtl, Vorsitzende des ERC-nahen Kinderhilfsvereins „Goals for Kids“, ein professionelles Fußballtraining mit Abgesandten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
weiter...

 

 

 

Fünf Prozent mit ADHS

Ingolstadt (DK) In Ingolstadt leiden offenbar 4,9 Prozent der 5- bis 14-Jährigen unter dem sogenannten Zappelphilipp-Syndrom (ADHS). Die Zahlen nennt die DAK-Gesundheit. Die Kasse beruft sich dabei auf repräsentative Daten aus dem im Dezember veröffentlichten neuen „Versorgungsatlas“ des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung.
weiter...

 

 

 

Gerolfinger sammeln Altwaren

Gerolfing/Dünzlau (jw) Die Missionsbeauftragten Siegfried Dier, Willi Dier und Christian Hörnig von der Pfarrei St. Rupert in Gerolfing sowie Rupert Langmeier von St. Andreas in Dünzlau freuen sich über ein neues Rekordergebnis in der über 45-jährigen Geschichte der Gerolfinger Altwarensammler, scherzhaft „Lumpensammler“ genannt.
weiter...

 

 

 

Binner bleibt CSU-Ortschef

Ingolstadt (DK) Der dienstälteste CSU-Ortsvorsitzende, Hans-Jürgen Binner, ist nach 24 Jahren erneut wiedergewählt worden. Dem Ortsverband Ingolstadt-West gehören die Stadtteile Gerolfing, Dünzlau, Mühlhausen, Pettenhofen und Irgertsheim an.
weiter...

 

 

 

Sperrmüll nur über Caritas

Ingolstadt (DK) Die Ingolstädter Kommunalbetriebe teilen mit, dass in den Osterferien bis 13. April keine Sperrmülltermine vergeben werden. Zur Terminvereinbarung stehen die Abfallberater der Kommunalbetriebe auch während der Osterferien zur Verfügung.
weiter...

 

 

 

Angedacht

Seit dem letzten Sonntag, dem Passionssonntag, sind in vielen Kirchen die Kreuze mit violetten Tüchern verhüllt. Die verhüllten Kreuze sind ein Zeichen dafür, dass Jesus am Ende seines Lebensweges nicht mehr in der Öffentlichkeit wirken konnte: nicht durch Worte, nicht durch Heilungen und außerordentliche Taten.
weiter...

 

 

 

Kolpingsfamilie beim Kreuzweg

Pförring/Altmannstein (hpw) Zur Einstimmung auf die Ostertage sind die Mitglieder des Kolpingwerks Kelheim am Palmsonntag zum Bezirkskreuzweg nach Altmannstein eingeladen. Die Teilnehmer treffen sich um 13.45 Uhr am Parkplatz der Mittelschule und ziehen dann über mehrere Stationen zum Kalvarienberg.
weiter...

 

 

 

Unfall fordert drei Verletzte

Eitensheim (DK) Drei Verletzte und rund 16 000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Donnerstagfrüh auf der Kreisstraße EI 51 zwischen Eitensheim und Wettstetten ereignet hat.
weiter...

 

 

 

600 Eier am Brunnen

Manching (smd) Besonderes Schmuckstück für Ostern: Nahezu zwei Tage waren mehrere fleißige Helfer des Obst- und Gartenbauvereins Manching damit beschäftigt, einen Osterbrunnen in der Schulstraße in Manching zu errichten. Viele geschickte Hände waren dazu nötig, die Rundbögen mit Grünzeug zu binden und in die richtige Form zu bringen.
weiter...

 

 

 

Beteiligung an Kläranlage

Münchsmünster/Neustadt (gsz) Mit knapp einer Million Euro beteiligt sich die Stadt Neustadt an der Erweiterung der Kläranlage in Münchsmünster. In ihr wird nämlich auch das Abwasser des Neustädter Ortsteils Schwaig gereinigt, deren Einwohnergleichwerte die Stadt von 2500 auf 3500 erhöhte.
weiter...

 

 

 

Literarische Tomatensaat

Pfaffenhofen (mck) Der Pfaffenhofener Schriftsteller Steffen Kopetzky, derzeit wegen seines neuen Romans „Risiko“ in aller Munde, ist aktuell gleich zweimal mit literarischen Formaten im Radio vertreten. Beim Deutschlandradio Kultur liest er im Literaturmagazin „Lesart“ diese Woche den „Originalton“: „Vom guten Ansäen“, heißt die Reihe, in der der Schriftsteller zum Gärtner wird: In dem Text über das Ansäen seiner Tomaten beobachtet er mit scharfen Sinnen und wartet fast schon lauernd darauf, dass sich nach dem Winter Leben in den Keimschalen regt – vom Entschluss über die Wahl des Saatguts hin zum Keimen der Pflänzchen reichen die Episoden.
weiter...

 

 

 

Hopfenland Hallertau: Neuer Verein für Tourismus

Pfaffenhofen (DK) Jetzt ist es offiziell: Unter dem Namen „Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.“ wurde nun im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach ein neuer Verein gegründet. Er löst die Tourismusorganisationen ARGE Hopfenland Hallertau, Tourismusverband Hallertau und Tourismusverein Hopfenland Hallertau ab.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Zwei Linien halten, eine rauscht vorbei

Zwei Linien halten, eine rauscht vorbei

Ingolstadt (DK) 2006 wurde die ICE-Trasse über Ingolstadt eingeweiht. Heute rauscht die Hälfte aller Fernzüge an der Stadt vorbei – im Vergleich zum Jahr 2004 hat sich die Fernzuganbindung allerdings vervierfacht. Manchen ist das dennoch zu wenig, andere stört nur, dass der ICE nach Frankfurt nicht hält.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Artisten aus fünf Kontinenten

Artisten aus fünf Kontinenten

Ingolstadt (DK) Europas größte Manegen-Show macht nach drei Jahren zum ersten Mal wieder Station in Ingolstadt: Vom 21. bis 28. April gastiert der Circus Krone mit seinem neuen Sommerprogramm „Evolution“ auf dem Festplatz an der Dreizehnerstraße.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Ein Trend, der von selber läuft"

"Ein Trend, der von selber läuft"

Ingolstadt (DK) Hörtests, Salben gegen wunde Füße, Fitnesstraining, bewusste Ernährung – für die Gesundheit gibt es auf der miba viel zu entdecken. Bewusst leben ist angesagt.
weiter...

 

 

 

Reserviert für Dauerparker

Ingolstadt (rh) Die Anfang des Jahres von der städtischen Tochtergesellschaft IFG übernommene Tiefgarage am Zeughaus muss dringend saniert werden. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, soll die Anlage aber keine öffentliche Tiefgarage für Kurz- und Dauerparker werden, sondern eine Quartiersgarage, in der überwiegend Dauerparker ihre Autos abstellen werden.
weiter...

 

 

 

Im Halteverbot

Ingolstadt (DK) Im Jahr 2000 wurde das Haus Miteinander an der Harderstraße umgebaut. Seitdem hielten die Kleinbusse zum Transport der Kinder immer an der ebenfalls angrenzenden Hofkoflerstraße – was eigentlich verboten ist und von den Anwohnern kritisiert wird. Jetzt kamen neue Schilder.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Wo bitte geht’s zur Lebenshilfe?

Wo bitte geht’s zur Lebenshilfe?

Ingolstadt (rl) Die Zufahrt zur Lebenshilfe sei wegen der neuen Einbahnstraßenregelung Am Franziskanerwasser schwer zu finden. Der Bezirksausschuss Südost, an den das Problem bei der jüngsten Sitzung in Rothenturm herangetragen worden war, will deshalb bei der Stadt die Anbringung von Wegweisern beantragen.
weiter...

 

 

 

Eigentlich: "Jeder kennt jeden"

"Jeder kennt jeden"

Eigentlich müsste sie Turmair-Straße oder Abensberger-Straße heißen. Aber Johann Georg Turmair latinisierte seinen Namen nach seinem Geburtsort. Und so wurde aus dem 1477 in Abensberg geborenen Historiker Johannes Aventinus und aus der Straße im Antonviertel, die parallel zur Münchener Straße verläuft, die Aventinstraße.
weiter...

 

 

 

Gaimersheim: Gaimersheim blüht auf

Gaimersheim blüht auf

Gaimersheim (DK) In der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Gaimersheim lobte Bürgermeisterin Andrea Mickel die Mitglieder für ihren außerordentlichen Einsatz und ihre „vielfältigen Anregungen für ein blühendes Gaimersheim“.
weiter...

 

 

 

Manching: Deutlich weniger Besucher

Deutlich weniger Besucher

Manching (DK) Sparen ist angesagt, seit der Vorsitzende des Zweckverbands des Kelten- und Römermuseums in Manching Herbert Nerb heißt, Bürgermeister des Marktes. So kam es in der jüngsten Sitzung zu einer Diskussion mit Bezirkstagspräsident Josef Mederer (CSU) um den Haushalt 2015.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Es sind viele Freundschaften entstanden"

"Es sind viele Freundschaften entstanden"

Ingolstadt (DK) Dem Vogelfeind auf der Spur sind kleine Detektive der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule. Die Schüler haben die ganze Woche ihr neues Musical aufgeführt – und zwar gemeinsam mit einer Klasse der Grundschule Auf der Schanz. Ein Inklusionsprojekt, das Schülern und Zuschauern viel Freude bereitet.
weiter...

 

 

 

Einödshofer kritisiert Regierung

Ingolstadt (DK) Die Max-Immelmann-Kaserne in Oberstimm wird deutlich länger oberbayerische Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber bleiben, wie Sozialamtschefin Christine Einödshofer am Mittwoch im Migrationsrat erklärte. Sie sparte in ihrem Bericht nicht mit Kritik an der Regierung von Oberbayern.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Orientierungshilfe auf dem Weg zur besten Förderung

Orientierungshilfe auf dem Weg zur besten Förderung

Ingolstadt (DK) Die Frage ist heikel und angstbesetzt: Wann sollte ein Kind auf eine Förderschule gehen? Welche Möglichkeiten gibt es, Schüler mit Behinderung oder sozial-emotionalen Entwicklungsstörung in einer Regelschule zu unterrichten oder sie dorthin zurückzubringen? Für dieses Ziel hat sich der Begriff Inklusion etabliert: die Integration von Menschen mit Behinderung in Regelschulen.
weiter...

 

 

 

Oberstimm: Führungsriege will aufhören

Führungsriege will aufhören

Oberstimm (smd) Nach nur drei Jahren als Vorsitzender der Oberstimmer Eisstockschützen erklärte Manfred Binder bei der Jahresversammlung, dass er bei der nächsten Wahl 2016 nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Dieser Hiobsbotschaft schlossen sich der stellvertretende Vorsitzende Andreas Reichler und die Kassiererin Ingeborg Binder an.
weiter...

 

 

 

Reichertshofen: Aller guten Dinge sind drei

Aller guten Dinge sind drei

Reichertshofen (DK) Der dritte Entwurf für das Leichenhaus Langenbruck hat das Rennen gemacht. Das Reichertshofener Gremium stimmte mehrheitlich für die erweiterte Variante von Architekt Florian Schweiger – allerdings gegen die Stimmen der CSU.
weiter...

 

 

Weitere Artikel aus dem Ressort Ingolstadt
Um weitere Artikel aus dem Ressort Ingolstadt anzuzeigen, verwenden Sie bitte unser Archiv.
 weiter