Ursprünglich als Trio gegründet, ist die Gruppe seit 2014 zum Quintett gewachsen und musikalisch nun noch weiter aufgestellt. Stimmlich gut bestückt mit Heloisia Schering, Julia Hall und Werner Ferstl, besticht die Formation mit einer interessanten Instrumentalisierung - Julia Hall: Querflöte, Melodica; Gabi Kohler: Keyboards, Percussion; Jochen Streichert: Drums und Percussion: und Werner Ferstl am Bass. Da das Platzangebot begrenzt ist, empfiehlt sich rechtzeitiges Kommen. Der Eintritt ist frei, für die Gage der Künstler gibt es eine Hutsammlung.