Hilpoltstein: "Menschen wie Du machen unseren Erfolg aus"
Eine riesige Gratulantenschar beehrt die hiesige Wahlkreisabgeordnete und Drogenbeauftragte Marlene Mortler (Bildmitte) zu ihrem 60. Geburtstag. Unter ihnen die amtierenden Bundes- und Landesminister Christian Schmidt und Joachim Herrmann (2. und 3. von links) sowie der frühere Ministerpräsident des Freistaats Bayern, der Nürnberger Günther Beckstein (3. von rechts) - Foto: Schmitt
Hilpoltstein

Die CSU-Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler hat am Samstag in Lauf ihren 60. Geburtstag groß gefeiert.

Der CSU-Kreisvorsitzende Volker Bauer stand an der Spitze einer großen CSU-Delegation aus dem Landkreis Roth und hatte einen überdimensionalen Gutschein als Geschenk mitgebracht. Marlene Mortler werde „eine verbraten“ bekommen, stand darauf zu lesen. Zumindest aus weiterer Entfernung, da manche Buchstaben deutlich größer und in roter Farbe geschrieben waren als andere. Aus der Nähe betrachtet handelte es sich um einen Gutschein über „einen verboten guten Rehbraten“. Für diesen „gehe ich selbst auf die Jagd“, kündigte Bauer an, der erst kürzlich die Jägerprüfung bestanden hat.

Neben dem Landtagsabgeordneten aus Kammerstein gratulierten aus dem Landkreis die Bürgermeister Walter Schnell, Werner Bäuerlein, Ben Schwarz, Helmut Bauz, Bernhard Böckeler und Felix Fröhlich. Die CSU-Kreistagsfraktion war mit dem Bauernverbandsobmann Thomas Schmidt, dem Thalmässinger Ortsvorsitzenden Michael Kreichauf sowie Lissy Wild-Heyder vertreten. Die Vorsitzende der Frauenunion, Margareta Bösl aus Greding, der Rother CSU-Stadtratsfrakionsvorsitzende Daniel Matulla und der frühere Staatssekretär Hansgeorg Hauser komplettierten die Riege.

Neben der regionalen politischen Prominenz waren auch Bundes- und Landespolitiker in das Dehnberger Hoftheater gekommen, um dem Geburtstagskind zum 60. ihre Aufwartung zu machen, immerhin hat es Marlene Mortler als Drogenbeauftragte der Bundesregierung längst in die erste Riege geschafft. Der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Max Straubinger, parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, überbrachten die Grüße des Berliner Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder. Gleichzeitig betonten sie Mortlers politische Verlässlichkeit ebenso wie ihre Verankerung in der Landwirtschaft.

Zahlreiche Vertreter des Bauernverbandes bis hin zur Landesebene unterstrichen diese Einordnung. Mortler ist Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft. Sie war lange Jahre Bezirksbäuerin und stellvertretende Landesbäuerin. Mit ihrem Mann Siegfried hat sie viele Jahre einen großen Bauernhof geleitet. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann überbrachte neben den eigenen Glückwünschen auch jene des Ministerpräsidenten und des CSU-Bezirksverbands. Er hob Mortlers politische Leistungen auf dem Gebiet der Landwirtschaft, des Tourismus und der Drogenpolitik hervor. „Du bis eine sehr glaubhafte Vertreterin der CSU“, sagte Herrmann und fügte hinzu: „Menschen wie Du machen unseren Erfolg aus.“