Das Zusammentreffen der beiden Lkw-Fahrer am Wochenende auf der Rastanlage Kammersteiner Land  hatte eigentlich ganz friedlich begonnen. Einer der Kraftfahrer ließ sich von einem Kollegen eine Flasche Wodka aus der Rastanlage mitbringen. Wie die Polizei mitteilt, wurde einer der beiden Männer bei der Abrechnung des Wechselgeldes aggressiv, weil ihm das zurückgegebene Geld zu wenig erschien. Der andere Kraftfahrer und dessen Bruder gingen daraufhin zurück zu ihrem Lastwagen und bekamen dort kurze Zeit später Besuch vom aggressiven Lkw-Fahrer, der seinem Kollegen eine Flasche mehrfach über den Kopf zog, bis diese zerbrach. Das Ergebnis: eine Platzwunde