Hilpoltstein: Klasse 3 c räumt den Pokal ab
Über ihre Medaillen freuen sich die Kinder der Grundschule Hilpoltstein nach dem Sportfest. - Foto: Forster
Hilpoltstein

Die besten Ergebnisse bei den Bundesjugendspielen der Leichtathletik der einzelnen Jahrgänge waren: Jessica Salzmann (2 c, Mädchen 2009), Lennart Walter (2 a, Jungen 2009), im Jahrgang 2008 bei den Mädchen Katharina Pille (3 c), bei den Jungen Hannes Koller (2 a). Jahrgangsbeste 2007 wurde bei den Mädchen Luisa Haunfelder (4 b), bei den Jungen Simon Meier (4 d), im Jahrgang 2006: Christine Meyer (4 a) und Béla Schmidt (4 a).

Insgesamt wurden 79 Ehrenurkunden und 109 Siegerurkunden bei 269 Teilnehmern erzielt. Die beste Leistung im 50-Meter-Lauf schafften bei den Mädchen Christina Grimm und Tamara Schweikart (beide 7,7 Sekunden), bei den Jungen lag Béla Schmidt mit 7,4 Sekunden vorne. Beste Leistung beim Werfen mit 80 Gramm war bei den Mädchen eine Distanz von 23 Metern (Maja Müller), bei den Jungen von 40 Metern (Simon Meier). Die Beste im Weitsprung war Luisa Haunfelder (3,70 Meter), der beste Junge Jannis Munzert (3,90 Meter). Schnellste auf der Langstrecke waren Leni Möller (3:20 Minuten, (800 Meter, Mädchen)) und Lennart Walter (3:56 Minuten, (1000 Meter, Jungen). Schulsieger sind Jessica Salzmann (2 c) und Lennart Walter (2 a). Die beste Klasse der Schule wurde aus den Siegerurkunden und Ehrenurkunden und den Ergebnissen aus den Staffelläufen ermittelt. Hier gewann die Ganztagsklasse 3 c den Pokal.