Hilpoltstein: Erfolgreich bis hin zur Vizeweltmeisterschaft
Die Vereinsmeister des Hilpoltsteiner Triathlonvereins La Carrera TriTeam Rothsee. Von links: Julia Ramsauer, Bastian Frisch, Sabine Frisch, Matthias Seitz und Ingo Macher (nicht im Bild ist Lilli Markert). Alle sechs erhalten als Anerkennung für ihre Leistungen ein Sweatshirt mit Vereinsmeister-Aufdruck. - Foto: Frisch
Hilpoltstein

Herausragend war der zweite Platz von Theresa Wild bei der Challenge-Weltmeisterschaft "The Championship" über die Halbdistanz in der Slowakei.

Jeweils Podestplätze bei der deutschen Meisterschaft im Crosstriathlon erreichten Sophia Ramsauer, Julia Ramsauer, Marius Schuhmann, Matthias Seitz und Maximilian Frank. Auch bei Extremwettkämpften machten die Hilpoltsteiner Triathleten auf sich aufmerksam. Petra Pummer erreichte den vierten Platz bei der deutschen Meisterschaft im 50-Kilometer-Straßenlauf und Tom Bittl bewältigte ein Mountainbike-Etappenrennen in Südafrika.

Gemeinsam mit den Ironkids des TV Hilpoltstein startete die La-Carrera-Jugend im Bayerischen Jugend-Cup und mischte mit der Mannschaft vorne mit. Bei den Erwachsenen waren die La-Carrera-Athleten sowohl mit den Damen als auch mit den Herren in der Regionalliga vertreten. Nach den fünf Wettkämpfen in Weiden, Trebgast, Lauingen, Schongau und Regensburg landeten die Hilpoltsteiner Damen auf dem siebten Rang. Die Herren belegten den dritten Platz und wurden zugleich 3. bayerischer Meister mit der Mannschaft.

Bei insgesamt sechs Wettkämpfen ermittelten die La-Carrera-Athleten ihre Vereinsmeister. Neben dem Hilpoltsteiner Duathlon und dem Rothsee-Triathlon wurden vereinsintern ein Zeitfahren, ein Schwimmwettkampf ein Run-&-Bike-Rennen und ein Crosslauf ausgetragen. Die Vereinsmeister bei den Erwachsenen wurden Matthias Seitz und Julia Ramsauer. Die U 18-Klasse gewannen Bastian Frisch und Lilli Markert. Und in der Ü 40-Wertung waren Ingo Macher und Sabine Frisch erfolgreich.

Ebenfalls geehrt wurden zehn Vereinsmitglieder, die heuer in zahlreichen ehrenamtlichen Stunden als Trainer im Einsatz waren. An der Spitze lagen dabei Alexander Marker, Ingo Macher und Matthias Seitz. Für die Ehrung "Prosecco des Jahres" wird in jedem Jahr ein Sportler ausgewählt, der in besonderem Maße für den Verein aktiv war, ohne dem Vorstand anzugehören. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an Nicole Macher und Andrea Schneck.

Bei der Weihnachtsfeier hat der Triathlonverein auch wieder einen Staffel-Startplatz beim Challenge-Triathlon verlost. Losglück hatten Rudi Kipfstuhl, der als Schwimmer an den Start gehen wird, Michael Riechel als Radfahrer sowie Jürgen Haas, der den Marathonlauf in Angriff nehmen wird.