Hilpoltstein: Botschafter des Landkreises
Erfolgreich sind die Schützen aus der Region auch im Jugendbereich. - Foto: oh
Hilpoltstein

Er freue sich, dass der Schützengau seit Jahren die Burg als würdigen Rahmen für die Ehrungen wähle, sagte Abenbergs Bürgermeister Werner Bäuerlein. Der ortsansässige Schützenverein habe in diesem Jahr seine Wiedergründung vor 60 Jahren gefeiert und sei ein wichtiger Motor im Vereinsleben der Stadt. Ein abwechslungsreiches Vereinsleben stelle auch einen Wirtschaftsfaktor dar, so Bäuerlein. Den Geehrten gratulierte er bereits im Voraus, „das sind Botschafter für den Landkreis Roth“.

Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler informierte, dass Gauschützenmeister Josef Grillmayer für seine Verdienste um das Schützenwesen, das Protektorabzeichen in Gold von S. K. H. Herzog Franz von Bayern verliehen worden sei.

Harald Weiß berichtete eingangs der Ehrungen von den Ergebnissen der Mannschaften, die oberhalb der Gauebene schießen. „Die Luftpistolenmannschaft aus Hilpoltstein vertritt unseren Gau in der Regionalliga, was der 2. Bundesliga entspricht und sicherte sich in der Relegation den Verbleib in dieser Klasse.“ Weiterhin seien Mannschaften aus dem Luftdruck- und Vorderladerbereich in Mittelfranken in der Bezirksober- und Bezirksliga am Start. Mit der PFSG Schwabach könne man erstmals auch eine Bogenmannschaft aus dem Schützengau als Rundenwettkampfsieger ehren.

Besonders hervorzuheben ist der deutsche Meistertitel der Auflageschützin Gerda Voit mit dem Luftgewehr. Sie erzielte die maximale Ringzahl von 300 Ringen. Überaus erfolgreich war wieder einmal Roland Juranek, der einige Titel und gute Platzierungen bei den Europameisterschaften erringen konnte.

Eine besondere Ehre ist es für Landrat Herbert Eckstein, die Frauenteams zu ehren. Zudem sagte er, dass er allen Funktionsträger danke, die eine große Verantwortung tragen. „Ich bin der Meinung, dass im Ehrenamt die Freizeit sinnvoll gestaltet ist.“

Nach Überreichung der Urkunden, Ehrennadeln und Erinnerungspräsenten wünschte Josef Grillmayer zum Abschluss „ein erfolgreiches Sportjahr 2013/2014, persönliches Glück, das zum Sport dazugehört und viel Gesundheit. Weiterhin ’Gut Schuss’ und den Bogenschützen ’Alle ins Gold’.

Für 2014 hat sich kein Verein gefunden, der das Gauschießen veranstaltet. Aus diesem Grund findet ein gauinternes Schießen unter Federführung der Gauverwaltung statt. Das Schießen wird bei den Vereinen in Hilpoltstein, Schwand und Eckersmühlen durchgeführt. Die Proklamation der Könige und die Sportlerehrung finden zusammen im November 2014 in Büchenbach statt.