Ab dem späten 13. Jahrhundert begannen einfache Formen des Spinnrades, die wesentlich effektiver arbeiten konnten, den Handspindeln den Rang abzulaufen. Unter der Leitung von Museumspädagogin Melanie Maday widmen sich die Teilnehmer ausschließlich dem Spinnen mit der Handspindel, um die ersten Grundlagen dieser Technik zu erlernen. Arbeitsgeräte und Material werden von der Kursleitung gestellt. Der Kurs findet von 18 bis 21 Uhr im Archäologie Museum in Greding statt, die Gebühr beträgt 35 Euro. Interessierte können sich unter Telefon (08463) 90 460 oder E-Mail museum@greding.de anmelden.