Ein unumstrittener Kracher wie Martina Schwarzmann zum Auftakt des Jubiläumsvolksfests fehlt. Überhaupt werde das 51. Volksfest wieder ohne einleitende Großveranstaltung auskommen, "wir wollen die Leute nicht überfordern", sagt Kempf. 2019 solle sich das wiederum ändern, der Rhythmus von zwei Jahren, wie schon von Helmut Schleich zu Schwarzmann praktiziert, wird demnach beibehalten. Obwohl der Auftritt der Kabarettistin im Juli mit 1800 Zuschauern ausverkauft war, blieb für die Stadtkasse ob der vergleichsweise hohen Investition laut Kempf lediglich "ein leichtes Plus".

Im kommenden Jahr setzt die Stadt auf arrivierte Musiker, die auch an der eigenen Musikschule lehren: Der Pianist Martin Dalheimer, in der Region vor allem durch seine Salonpianisten bekannt, konzertiert am Sonntag, 25. März; sein Kollege Roland Schrüfer präsentiert am Samstag, 27. Oktober, "Swing Guitars", so ist das Konzert überschrieben. Mittendrin als mittlerweile fester Bestandteil des Jahresprogramms: die hiesige Band schadd.net mit ihrem Konzert im Innenhof des Rathauses am Freitag, 6. Juli.

Der pensionierte Lyriker Friedrich Brandl ist nicht nur Kulturpreisträger des Bezirks Oberpfalz, sondern auch ein Bekannter von Stadtratsmitglied Max Dorner. Auf dessen Empfehlung hin hat Kempf Brandl im Frühjahr zu einer Dichterlesung eingeladen, die laut Dorner dem angesagten Poetry Slam gleichkommt: "Er kann es einfach", verteilte er Vorschusslorbeeren. Der Thalmässinger Schriftsteller Willi Weglehner stellt wiederum in Greding sein neuestes Werk vor: Die Beamtenposse "Die Geschäftsstelle" gibt es am 14. Juli. Und wie bei Brandl steht für das Konzert der Regensburger Coverband 4Fun und die Multivisionsshow des Motorradfahrers und Fotografen Peter Schuster - es war zuletzt in Südamerika unterwegs - noch kein genauer Termin fest.

Man habe das Kulturprogramm auch deshalb nicht überfrachtet, so Bürgermeister Manfred Preischl, weil im nächsten Jahr außergewöhnlich viele Jubiläen vor allem von Vereinen in der Großgemeinde gefeiert werden, "es ist also immer etwas los". Und das vor allem im Mai und im Juni: Die DJK Untermässing hat nicht nur ein relativ neues, großes Sportheim, sie feiert auch ihr 50-jähriges Bestehen - verbunden ist es mit der Stadtmeisterschaft (19./20. Mai). Gleich drei Mal so alt wird die Freiwillige Feuerwehr Greding, auch sie will ihr 150-Jähriges groß feiern (24. bis 27. Mai).

Vom 8. bis 10. Juni wird in Obermässing der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes vor 950 Jahren gedacht. Nur eine Woche später eifert die DJK Herrnsberg ihrem Untermässinger Pendant nach: Auch sie kann 50-jähriges Bestehen feiern, auch sie lädt ins neue, repräsentative Sportheim ein - jedoch ohne Stadtmeisterschaft (16./17.Juni). Und zu guter Letzt blick der Schützenverein Euerwang im erweiterten Schützenhaus auf 90 Jahre Existenz zurück, die Böllerschützen Jura-Schwarzach zugleich auf zehn Jahre (30. Juni/1. Juli).