In der von Heinz Tischer verfassten Vorlage "Jean Paul - Szenen aus dem Leben eines Dichters" werden dessen Begegnungen mit Goethe und Kleist, seine Flugreise mit dem Luftschiffer Giannozzo, die Trennung von Karoline von Feuchtersleben und ein Zusammentreffen mit dem Studenten Sand in der Rollwenzelei beschrieben. Diese Begebenheiten greift das "Operla" in fünf Spielszenen auf, in denen in Handarbeit gefertigte Marionetten Jean Pauls Zeit lebendig werden lassen, umrahmt von Musik der Romantik.