Freitag, 15. Dezember 2017
Lade Login-Box.
 

 

Eichstätt: 285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr

285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr

Eichstätt (kpo) Um Geld für den öffentlichen Nahverkehr ging es in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Vorgestellt wurde die vorläufige Verteilung der sogenannten ÖPNV-Zuweisung für das Jahr 2017 - das sind die Mittel, die die Regierung von Oberbayern dem Landkreis Eichstätt für diesen Zweck zuteilt.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Datengrundlagen moniert

Datengrundlagen moniert

Eichstätt (smo) Der "Nahverkehrsplan" ist in der Mache: Im Mai war der offizielle Auftrag zur Fortschreibung dieses Konzepts für einen nachhaltigen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis ergangen. Gestern Nachmittag stellte Maike Kalwar vom Büro Gevas die ersten Schritte vor den Bürgermeistern vor.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Unkraut, Schlamm und Dreck

Unkraut, Schlamm und Dreck

Eichstätt (brp) Recht gut besucht war die letzte Bürgerversammlung der Kreisstadt, die auf dem Seidlkreuz stattfand. Am stärksten vertreten waren die "Seidlkreuzer der ersten Stunde", deren Siedlungsstraßen seit anderthalb Jahren einem Vollausbau unterzogen werden.
weiter...

 

 

 

Kipfenberg: "Raserzone" an der Schule

"Raserzone" an der Schule

Kipfenberg (EK) Die Ergebnisse einer Geschwindigkeitsmessung hat Bürgermeister Christian Wagner in der Sitzung des Kipfenberger Gemeinderates vorgestellt. Außerdem gibt es neue Feldgeschworene für den Ortsteil Buch.
weiter...

 

 

 

Marienstein: Straße, Anbindung und Serpentinen

Straße, Anbindung und Serpentinen

Marienstein (EK) Über 50 Bürger aus Marienstein, Rebdorf und vom Blumenberg nutzten die Möglichkeit, sich bei der jüngsten Bürgerversammlung in der Sportgaststätte Schamerau mit Oberbürgermeister Andreas Steppberger und den Vertretern der Stadtverwaltung und der Stadtwerke auszutauschen.
weiter...

 

 

 

Langensallach: Die Planung für die Straßenneugestaltung in Langensallach erläuterten Reinhold Volger vom Amt für Ländliche Entwicklung (vorne) und Landschaftsarchitektin Margit Kattinger (am Laptop) den Anliegern, den Gemeinderäten und den Vorstandsmitgliedern der Teilnehmergemeinschaft..

Die Gestaltung wird konkret

Langensallach/Workerszell (spf) Die Planung für die Umgestaltung der Dorfstraße, die man in Langensallach mit seinen rund 70 Einwohnern wohl als Großereignis bezeichnen kann, hat nun konkrete Form angenommen.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Landrat Anton Knapp sieht im Beschluss des Zweckverbandes Verkehrsgemeinschaft Ingolstadt zwar einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Gemeinschaftstarif.

"Das war reine Formsache"

Eichstätt (smo) Der Tarifzonenplan für den Regionaltarif ist am Mittwoch vom zuständigen Zweckverband beschlossen worden (wir berichteten). Demnächst soll der Plan dann auch grafisch aufbereitet der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
weiter...

 

 

 

Sorge um die Kratzmühlbrücke

Kinding (EK) Die größte Sorge in der Gemeinde Kinding bereite derzeit die Kratzmühlbrücke, sagte Bürgermeisterin Rita Böhm in der Bürgerversammlung für die Kindinger Ortsteile Badanhausen, Kratzmühle, Kirchanhausen und Pfraundorf.
weiter...

 

 

 

Wintershof: Wege und Straßen in schlechtem Zustand

Wege und Straßen in schlechtem Zustand

Wintershof (grk) Ausnahmsweise in den Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Wintershof hatte die Stadt Eichstätt zur Bürgerversammlung 2017 eingeladen.
weiter...

 

 

 

Drei Themen der Bürgerversammlung auf einen Blick: der Spielplatz, die abgeschnittenen Weiden und der Zustand des Altmühlufers am Ritter-von-Hofer-Weg in Eichstätt..

Den Ritter-von-Hofer-Weg im Blick

Eichstätt (EK) Die Spitalstadt mit dem Zentralen Omnibusbahnhof, die Altmühlauen und Ritter-von-Hofer-Weg: Die Hauptthemen, die die Eichstätterinnen und Eichstätter am Montagabend bei der Bürgerversammlung im Gasthof "Krone" am meisten beschäftigt haben, spielten sich in einem Radius von rund 500 Metern ab.
weiter...

 

 

 

Denkendorf: Straßen neu eingestuft

Straßen neu eingestuft

Denkendorf (EK) Noch vor der Sommerpause hatte der Denkendorfer Gemeinderat sich mit der Einteilung der Straßenkategorien in den Ortsteilen beschäftigt. Jetzt wurden erst einmal die Straßen für Gelbelsee und Dörndorf neu eingestuft. Das hat Auswirkungen auf die Straßenausbaubeiträge.
weiter...

 

 

 

Kinding: 2000 Euro für maroden Weg

2000 Euro für maroden Weg

Kinding (lun) Die Kindinger Gemeinderäte beschlossen in ihrer jüngsten Sitzung, der Jagdgenossenschaft Enkering einen Zuschuss für die Sanierung eines Weges in Ilbling zu gewähren. Der Bezug von Strom für öffentliche Gebäude wurde zudem für die kommenden drei Jahre an N-Ergie vergeben.
weiter...

 

 

 

Kampf gegen unnötige Hindernisse

Eichstätt (EK) Geebnete "Rollatorbänder" gibt es schon an einigen Stellen in Eichstätt. Der Stadtrat will nun auch umsetzen, was der Studentische Konvent in einem Bürgerantrag zu Barrierefreiheit angeregt hat. Dass etwas vorangehen soll, werten die Studierendenvertreter als positives Signal.
weiter...

 

 

 

Dollnstein: Hindernisse für Lkw

Hindernisse für Lkw

Dollnstein (EK) Der Marktgemeinderat Dollnstein hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Problem befasst, dass Lkw unerlaubt durch ein Wohngebiet abkürzen. Dagegen helfen sollen nun künstliche Fahrbahnverengungen. Ein weiteres Thema war der Breitbandausbau.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Die erste Stele des neuen Fußgängerleitsystems hat Florian Hausner (Eichstätter Werbetechnik, links) am Vormittag im Beisein von Stadtbaumeister Manfred Janner (rechts) und dessen Kollegen Jens Schütte vor dem Rathaus montiert..

Die erste Stele steht

Eichstätt (chl) Ein neues Fußgängerleitsystem soll die Laufwege in der Stadt Eichstätt besser kennzeichnen und besonders Touristen einen besseren Überblick mit einem einheitlichen Erscheinungsbild bieten.
weiter...

 

 

 

B 13 wieder freigegeben

Eichstätt/Eitensheim (DK) Die Absperrungen sind abgebaut, die Bundesstraße 13 zwischen Eichstätt und Ingolstadt ist seit Freitag, 9.30 Uhr, wieder für den Verkehr freigegeben.
weiter...

 

 

 

Petersbuch:  Johanna, Benjamin und Matthias (Bildmitte, vorne) fahren gerne Fahrrad und können nun sicher auf dem neuen Radweg zwischen Petersbuch und Kaldorf zu Freunden kommen.

Sicher von Kaldorf nach Petersbuch radeln

Titting (EK) Der neue Radweg entlang der Staatsstraße 2228 zwischen den beiden Tittinger Ortsteilen Kaldorf und Petersbuch wurde am Donnerstag feierlich und mit Gottes Segen den Verkehrsteilnehmern übergeben. Radler können nun die Ortsteile auf der 750 Meter langen Strecke sicher erreichen.
weiter...

 

 

 

Nassenfels: Feldweg soll ein Radweg werden

Feldweg soll ein Radweg werden

Nassenfels (fkd) Der Feldweg oberhalb des Wohngebiets Maueräcker wird nicht eingezogen, sondern er soll ein Rad- und Fußweg werden und wird dazu zu einem "beschränkt öffentlichen Weg" umgewidmet. Das war ein Thema im Nassenfelser Gemeinderat.
weiter...

 

 

 

Altmühlweg gesperrt

Altmühlweg gesperrt

Eichstätt (EK) Das schwere Unwetter vom Sonntag wirkt weiter nach: Der Ritter-von-Hofer-Weg in Eichstätt entlang der Altmühl ist seit Mittwochvormittag komplett gesperrt. Nach Auskunft des Pressesprechers der Stadt, Hans Bittl, wird dies wohl auch mindestens kommende Woche so bleiben: Das Wasserwirtschaftsamt, das hier für die Bäume zuständig ist, hat schwere Sturmschäden festgestellt, die nun gesichert werden müssen.
weiter...

 

 

 

Sie könnten bald von Klinik-Mitarbeitern beparkt werden: die verwaisten Tennisplätze des TC Rot-Weiß Eichstätt..

Parken auf ehemaligen Tennisplätzen?

Eichstätt (kno) Damit wäre die umstrittene Hofgarten-Variante vom Tisch: Die Stadt Eichstätt hat eine neue Lösung für die Parkplatzprobleme in Folge der Klinik-Sanierung aus dem Hut gezaubert. Wie Oberbürgermeister Andreas Steppberger im Gespräch mit unserer Zeitung mitteilte, wären die ehemaligen Tennisplätze des TC Rot-Weiß neben der Boxerhalle als Provisorium geeignet. Die Plätze sind mittlerweile verwaist, nachdem sich der TC mit der DJK zusammengetan hat. Das gesamte Areal – inklusive des VfB-Platzes – ist in Besitz der Eyb’schen Heilig-Geist-Spital-Stiftung, die wiederum von der Stadt verwaltet wird.
weiter...

 

 

 

„Langensallach soll sich die Straße zurückerobern“

Langensallach (spf) Rund 20 Langensallacher Bürger sind der Einladung gefolgt, um mit Landschaftsarchitektin Margit Kattinger aus Zolling bei Freising und dem Vorstandsvorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft Gemeindeentwicklung Schernfeld II, Reinhold Volger, und seiner Stellvertreterin Mirjam Pöllath vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern bei einem Ortstermin die künftige Gestaltung der Ortsstraße von Langensallach zu diskutieren.
weiter...

 

 

 

Felssicherung Eichstätt

Freie Fahrt in den Serpentinen

Eichstätt (EK) Deutlich länger als ursprünglich geplant waren die Serpentinen der B 13 dicht. Die Felszerklüftungen waren stärker als gedacht, das Wetter spielte auch nicht unbedingt mit. Aber ab heute heißt es wieder freie Fahrt - mit Tempo 60, wie bisher, und neu installierten Leitschwellen.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Doch keine "Großbaustelle" in diesem Jahr

Doch keine "Großbaustelle" in diesem Jahr

Eichstätt (chl) Die eigentlich ab Ende Mai angekündigte "Großbaustelle" in der Inneren Westenstraße ist bis auf Weiteres verschoben: Der Stadtrat hat im nicht öffentlichen Teil seiner Sitzung am Donnerstagabend die Ausschreibung aufgehoben. Denn es sind nur zwei Angebote eingegangen, die beide zu weit über der Kostenkalkulation liegen, also zu teuer sind.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Felsen großflächig mit Netzen sichern

Felsen großflächig mit Netzen sichern

Eichstätt (EK) Die Vollsperrung der Serpentinen auf der Bundesstraße 13 bei Eichstätt wird voraussichtlich am 20. Mai wieder aufgehoben. Die Zufahrt zum Hotel Schönblick ist vom Tal aus nach wie vor offen. Wie das Staatliche Bauamt Ingolstadt mitteilt, gehen die umfangreichen Arbeiten zur Sicherung der Bundesstraße dem Ende entgegen.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Schönblickkurve wird entschärft

Schönblickkurve wird entschärft

Eichstätt (EK) Der bei zu risikobereiten Motorradfahrern besonders beliebte, weil kurvenreiche Abschnitt der Bundesstraße B 13 zwischen Eichstätt und Schernfeld wird jetzt entschärft: Das Staatliche Bauamt Ingolstadt wird in den Serpentinen sogenannte Leitschwellen montieren.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Die Pflasterer klopfen ums Gerüst herum

Die Pflasterer klopfen ums Gerüst herum

Eichstätt (EK) Die Eichstätter Pedettistraße ist und bleibt eine Problembaustelle. Nach höchst aufwendigen Untergrundarbeiten und kontrovers diskutierten Gestaltungen im vorigen Jahr stehen jetzt eigentlich nur noch Pflasterarbeiten an. Doch auf den letzten Metern steht ein Gerüst im Weg - völlig legal.
weiter...

 

 

 

Adelschlag: Halteverbot soll Pendler vertreiben

Halteverbot soll Pendler vertreiben

Adelschlag (EK) Seit fast drei Jahren beschäftigen parkende Pendler im Bereich der Ziegler- und Kirchenstraße in Pietenfeld den Adelschlager Gemeinderat. Nun ist ein eingeschränktes Halteverbot geplant. Und auch die Ampelanlage an der Bundesstraße macht Probleme.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Überraschende Einstimmigkeit für Regionaltarif

Überraschende Einstimmigkeit für Regionaltarif

Eichstätt (chl) Jetzt fehlt nur noch der Beschluss aus Altmannstein am Dienstag, dann haben alle Gemeinden des Landkreises Eichstätt dem neuen Regionaltarif, der bekanntlich ab September gelten soll, zugestimmt. Denn nach dem Schernfelder Gemeinderat am 27. März hat nun auch der Eichstätter Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag den Beitritt zum neuen ÖPNV-Regionaltarif des Landkreises, für den die Stadt 9051 Euro zahlen muss, beschlossen.
weiter...

 

 

 

Solnhofen: Stählerne Strümpfe

Stählerne Strümpfe

Solnhofen (EK) "Es will einfach nicht so richtig voll werden": Geduldig blickt der Polier der Wiener Firma Kaim, Ingo Draschl, zu seinen Kollegen, die in der steinernen Wand eines der größten Vertreter der Felsengruppe "Zwölf Apostel" bei Solnhofen hängen. Die Arbeiter füllen die inneren Klüfte mit Spritzbeton, was manchmal eben etwas länger dauert.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Altmühltal-Radweg wieder in den "Top 10"

Altmühltal-Radweg wieder in den "Top 10"

Eichstätt (EK) Radreisende lieben das Wasser - die "Top 10" der diesjährigen Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutsche Fahrradclubs (ADFC) werden von den deutschen Flussradwegen dominiert. Auf Platz acht von 157 Radrouten steht in diesem Jahr der Altmühltal-Radweg.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Regionaltarif vor dem Durchbruch

Regionaltarif vor dem Durchbruch

Eichstätt (EK) Nach fast achtjährigem Hin und Her steht die große Lösung eines Gemeinschaftstarifs für die Region 10 vor der Umsetzung: Der Verbund könnte zum von der INVG geplanten Fahrplanwechsel am 1. September eingeführt werden.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: "Sechs tragische Einzelfälle"

"Sechs tragische Einzelfälle"

Eichstätt (EK) Ein Blick in die Verkehrsstatistik der Polizeiinspektion Eichstätt bietet keinen Grund zur Freude. Die Zahl der Verkehrsunfälle war zwar 2016 niedriger als im Vorjahr. Allerdings gab es sechs Verkehrstote zu beklagen, "sechs tragische Einzelfälle" wie Polizeichef Heinz Rindlbacher sagt.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Die nächste Großbaustelle

Die nächste Großbaustelle

Eichstätt (EK) Nach der Pedettistraße kündigt sich nun die nächste Großbaustelle in Eichstätts Innenstadt an: Von Mai bis Oktober soll die Innere Westenstraße saniert werden. Dabei werden die Stadtwerke auch die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuern.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Investitionsstau

Ratsbegehren findet keine Mehrheit

Eichstätt (EK) Der Stadtrat hat entschieden - dass er selbst über die künftige Gestaltung der Straßenausbaubeiträge entscheiden will. In der gestrigen Sitzung wurde der Antrag der Freien Wähler auf ein Ratsbegehren bei nur sieben Befürwortern abgelehnt.
weiter...

 

 

 

Solnhofen: Stürzende Bäume und bröckelnder Fels

Stürzende Bäume und bröckelnder Fels

Solnhofen (EK) Es klopft, es rattert, es kracht - und ein Lkw-Fahrer steht genervt neben seinem 14-Tonner, der unfreiwillig vor der Absperrung bei der Felsengruppe "Zwölf Apostel" parkt. Hier geht es nun eine ganze Weile nicht mehr weiter. Die Vorbereitung zur Sicherung der Gesteinskolosse hat begonnen.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: "Es gab keine Ruhephasen"

"Es gab keine Ruhephasen"

Eichstätt (EK) Die Stadt Eichstätt als Zauderer und Verschlepper wichtiger Großprojekte? Diesen Vorwurf hat der Stadtrat in seiner Sitzung entschieden zurückgewiesen. Es geht um das geplante Behördengebäude für das Landratsamt in der Gemmingenstraße.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: "Scheinsicherheit"?

"Scheinsicherheit"?

Eichstätt (chl) Wenn es nach Hans Tratz (CSU) geht, dann soll der Fußgängerweg vom Bahnhof- zum Franz-Xaver-Platz mit einem Zebrastreifen sicherer gemacht werden. Er legte dem Stadtrat einen entsprechenden Antrag vor. Allerdings ist die Stadt Eichstätt ja bekannt dafür, dass sie Zebrastreifen bisher immer als "Scheinsicherheit" abgelehnt hat.
weiter...

 

 

 

Solnhofen: Aufwendige Felssicherung geplant

Aufwendige Felssicherung geplant

Solnhofen/Dollnstein (EK) Am Montag, 6. Februar, beginnen die Felssicherungsmaßnahmen entlang der Staatsstraße 2230 im Bereich der Felsformation "Zwölf Apostel" zwischen Solnhofen und Dollnstein. Eine großräumige Umleitung wird ausgeschildert.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Bitte lächeln!

Bitte lächeln!

Eichstätt (EK) Die meisten Auto- und Motorradfahrer verfluchen sie, und doch sind sie nicht mehr von den Straßen wegzudenken: die Radarkontrollen. Vor 60 Jahren wurde das erste Gerät in Deutschland eingesetzt. Die Polizeiinspektion Eichstätt kommt auf eine solide Bilanz.
weiter...

 

 

 

Titting: Die Marktstraße wird Großbaustelle

Die Marktstraße wird Großbaustelle

Titting (EK) Der Marktgemeinderat hat in seiner letzten Sitzung im Jahr 2016 die Kanalsanierung in der Tittinger Marktstraße auf den Weg gebracht. Wegen der Baumaßnahme wird der Johannimarkt 2017 ausfallen. Der Marktrat stimmte der vorgelegten Planung einhellig zu.
weiter...

 

 

 

Hitzhofen: Kritik am Straßenbauamt

Kritik am Straßenbauamt

Hitzhofen (jte) Der Gemeinderat Hitzhofen übt deutliche Kritik am Straßenbauamt Ingolstadt. Dass nun als erster Schritt die Rechtsabbiegespur auf der Bundesstraße 13 nach Hitzhofen verkürzt werden soll, stieß beim Gemeinderat auf völliges Unverständnis.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Harte Brocken

Harte Brocken

Eichstätt (EK) Auf den Serpentinen der B 13 ist schweres Gerät im Einsatz. Seit 7. November wird dort der Fels gesichert. Am 23. Dezember soll alles fertig sein - allerdings kann wegen des Umfangs der Arbeiten und der Dimensionen des Gesteins das Bauzeitende nicht garantiert werden.
weiter...

 

 

 

Arnsberg: Parkplätze am Kindergarten

Parkplätze am Kindergarten

Arnsberg (hns) Klappernde Gullideckel, absinkende Bordsteine, marode Geländer, durch Waldarbeit beschädigte Wege und der Parkplatz am Kindergarten waren die Hauptanliegen der Arnsbergerinnen und Arnsberger bei ihrer Bürgerversammlung.
weiter...

 

 

 

Marienstein: Straßenausbaubeiträge sorgen für Unmut

Straßenausbaubeiträge sorgen für Unmut

Marienstein (EK) 51 Bürger aus Marienstein, Rebdorf und vom Blumenberg nutzten die Möglichkeit, sich bei der Bürgerversammlung in Marienstein mit Oberbürgermeister Andreas Steppberger und den Vertretern der Stadtverwaltung auszutauschen. Zudem waren sieben Stadträte anwesend.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Gebühren sollen nicht wehtun

Gebühren sollen nicht wehtun

Eichstätt (nkt) Seit mittlerweile fünf Jahren zahlt sich in Eichstätt das Lösen eines Park- oder Bustickets sprichwörtlich aus. In Zusammenarbeit mit dem Verein Pro Eichstätt sowie den Stadtwerken kann im Rahmen der Aktion "Ihr Ticket zahlen wir!" in teilnehmenden Geschäften die bezahlte Gebühr mit dem Einkauf verrechnet werden.
weiter...

 

 

 

Hitzhofen: Gefahrenquelle entschärfen

Gefahrenquelle entschärfen

Hitzhofen/Hofstetten (jte) Die Einmündung der Straße von Hitzhofen in die B 13 ist eine gefährliche Stelle. Immer wieder kommt es hier zu Unfällen. Bei den Bürgerversammlungen in Hitzhofen und Hofstetten wurden Stimmen laut, die eine Entschärfung dieser Situation forderten.
weiter...

 

 

 

Dollnstein: Schwerlastverkehr macht Kummer

Schwerlastverkehr macht Kummer

Dollnstein (ldh) Mit zwei Bürgeranträgen beschäftigte sich der Dollnsteiner Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Dabei drehte es sich vornehmlich um den Schwerlastverkehr in der Beixenhartstraße sowie in der Anger- und Thorleitenstraße.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: "Blutige Nase sollen sich andere holen"

"Blutige Nase sollen sich andere holen"

Eichstätt (EK) Sollen weiterhin wenige viel bezahlen, oder wird die Belastung auf mehr Schultern verteilt? Mit der Zukunft der Straßenausbaubeiträge beschäftigte sich der Stadtrat in einer knapp zweistündigen Sondersitzung am Donnerstagabend. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Große Umfrage zu Stadtlinie

Große Umfrage zu Stadtlinie

Eichstätt (kno) Erstmals in der fast 25-jährigen Geschichte der Stadtlinie werden die Eichstätter Bürgerinnen und Bürger umfassend um ihre Meinung zu der Einrichtung gebeten.
weiter...

 

 

 

Eichstätt: Es bewegt sich was

Es bewegt sich was

Eichstätt (EK) Eine gute Nachricht für alle lärmgeplagten Anwohner der Bahnstrecke zwischen Gaimersheim und Treuchtlingen: Die Bahn scheint entschlossen, endlich tätig zu werden. Als ersten Schritt will sie ein Schallschutzgutachten in Auftrag geben; die Ausschreibung dazu läuft gerade.
weiter...

 

 

Fehler melden