Der Gopperer-Kinder- und Jugendchor übt schon lange und fiebert seinen Auftritten entgegen: etwa dem am Samstagabend, wenn das traditionelle Adventssingen um 18 Uhr den Auftakt des Rupertsbucher Weihnachtsmarktes bildet. Auch am Sonntag wirkt der Chor bei der musikalischen Umrahmung des Marktgeschehens mit..
Der Gopperer-Kinder- und Jugendchor übt schon lange und fiebert seinen Auftritten entgegen: etwa dem am Samstagabend, wenn das traditionelle Adventssingen um 18 Uhr den Auftakt des Rupertsbucher Weihnachtsmarktes bildet. Auch am Sonntag wirkt der Chor bei der musikalischen Umrahmung des Marktgeschehens mit.
Spreng
Rupertsbuch

Das Singen und Musizieren beginnt um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael. Die Mitwirkenden sind der große Gopperer-Chor unter der Leitung von Hans Hüttinger, der Rupertsbucher Männerchor unter der Leitung von Gerd Poralla, der Gopperer-Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Magdalena Bauer und Konrad Wagner, die Gopperer 4, die Gruppe Animaris aus Workerszell, die Bergsängerinnen, die Bläsergruppe Pfefferle sowie "Die Hirten". Anschließend findet ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt mit Würstl und Glühwein statt. Auch die Krippenausstellung hat geöffnet.

Am Sonntag, 10. Dezember, beginnt ab 13 Uhr der große Christbaumverkauf. Die Bäume werden von den Gopperern in einem Umkreis von sieben Kilometern gegen eine kleine Spende vor die Haustür geliefert. In liebevoll geschmückten Holzhäuschen warten die Marktleute mit einem vielfältigen Angebot an regionalen Fleisch- und Mühlenprodukten, Schmuck, Näh-, Filz- und Strickwaren auf die Besucher.

Die Weihnachtsbäckerei Liepold und die Krippenausstellung sind geöffnet, und das Christkind nimmt die Wunschzettel der Kinder in der Christkindlstube entgegen. Christbaumkugeln können selber bemalt und gestaltet werden. Um 14 Uhr eröffnet die Bläsergruppe Bergmann den Markt und sorgt für vorweihnachtliche Stimmung.

Anschließend bereichern die Flötengruppe der Schule Schernfeld, der Gopperer-Kinder- und Jugendchor sowie die Flötengruppe des Musiknetz Eichstätt mit ihren Auftritten das Rahmenprogramm. Gegen 15.15 Uhr singt und musiziert der Kindergarten St. Anna. Anschließend wird der Nikolaus in seiner Kutsche erwartet, und alle Kinder dürfen sich über ein Geschenk freuen. Das Musiknetz Eichstätt spielt nach dem Nikolausbesuch in der Christkindlstube. Gegen 16.45 Uhr lädt Kreisheimatpfleger Dominik Harrer zum Singen von weihnachtlichen Liedern und Weisen ein.

Der Markt wird seit 24 Jahren ehrenamtlich von den Stammtischmitgliedern und den Musikgruppen durchgeführt. Der besondere Dank der Gopperer gilt der Familie Marlies Schöpfel, die ihren Hof und ihre Scheune seit vielen Jahren großzügig zur Verfügung stellt. Der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr der Familie Saalbaum aus Seuversholz, deren Tochter Penelope bei der Geburt einen hypoxischen Hirnschaden erlitt, und der Familie Heckl aus Titting für die Ausbildung eines Epilepsiehundes für ihren Sohn Bastian zur Verfügung gestellt.