Kögler wird unter anderem Redewendungen zu Tage fördern, die schon bald vergessen sein könnten. Er wolle in Erinnerung bringen, so der Referent, dass die frühere Wortwahl bildlicher und ausdrucksstärker gewesen sei als die heutige.

.