Die Maßnahme erfolgt unter Vollsperrung der Staatsstraße. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 16. Oktober, an der Fußgängerquerungshilfe, die am Sportplatz von Preith angelegt wird. Die Straße wird hier auf beiden Seiten verbreitert. Anschließend werden auf der Fahrbahn zwischen Preith und Pollenfeld die vorhandenen schadhaften Asphaltschichten abgefräst. Durch den Einbau einer zusätzlichen Asphaltbinderschicht wird der Aufbau der Fahrbahn verstärkt und so der Verkehrsbelastung angepasst. Die Umleitung erfolgt ab Lüften über die Kreisstraße EI 49 zur B 13 und weiter nach Workerszell, Seuversholz nach Pollenfeld und umgekehrt. Die Kosten der Baumaßnahme liegen bei rund 500 000 Euro; sie werden vom Freistaat Bayern getragen. Da die Arbeiten wetterabhängig sind, kann es bei entsprechender Witterung zu Verschiebungen kommen, wie das Staatliche Bauamt Ingolstadt weiter mitteilt.