Pollenfeld: Cornelia Hegenberger regiert Jura-Alp
Königsproklamation der Jura-Alp-Schützen in Pollenfeld (von links): Schützenmeister Albert Weber, Jugendkönig Manuel Baumeister, Schützenkönigin Cornelia Hegenberger, Luftpistolenkönig Michael Wein, Pokalgewinnerin Petra Kerschenlohr und Zweite Schützenmeisterin Elisabeth Egner. - Foto: Wittmann
Pollenfeld

Traditionell eröffnen die Schützen von Jura-Alp Pollenfeld über die Weihnachtsfeiertage den "Kampf" um den Königstitel. 58 stellten sich der Herausforderung, ein gutes "Blattl" auf die Scheibe zu bringen. Schützenmeister Albert Weber konnte Cornelia Hegenberger zu einem hervorragenden 10,1 Teiler gratulieren. Ihre Stellvertreterin ist Christine Fleischmann (12,5-Teiler), gefolgt von Norbert Pöppel (26,8-Teiler). Manuel Baumeister holte sich mit einem 232,1-Teiler den Titel des Jugendkönigs vor Joline Schuhmann (500-Teiler). Neuer Luftpistolenkönig wurde Michael Wein mit einem 21,6-Teiler vor Siegfried Schmidt (37,3-Teiler).

Die besten Meisterserien mit dem Luftgewehr in der Schützenklasse schossen Norbert Pöppel (102,9 Ringe) und Petra Kerschenlohr mit 101,3 Ringen. Bei der Meisterprämie für die drei besten Serien war wiederum Norbert Pöppel um einen Tick besser und landete mit 305,1 Ringen auf dem ersten Platz vor Petra Kerschenlohr mit genau 300 Ringen. Jugendmeister wurde erwartungsgemäß Manuel Baumeister mit 78,1 Ringen vor Joline Schuhmann (71,7 Ringe). Mit der Luftpistole schoss Siegfried Schmidt mit 99,6 Ringen das beste Ergebnis auf die Meisterscheibe, gefolgt von Bernhard Schneider (98,6 Ringe). Auf der Luftpistolen-Glücksscheibe erzielte wiederum Siegfried Schmidt mit einem 9,9-Teiler den besten Schuss vor Florian Schmidt mit einem 36,9-Teiler.

Selbstverständlich wurde auch mit dem Luftgewehr auf die Glücksscheibe geschossen. Hier landete Petra Kerschenlohr mit einem 18,7-Teiler auf Platz 1, gefolgt von Rupert Hirschbeck mit einem 22,9-Teiler. Den Vereinsmeister mit einer Serie von 40 Schuss holte sich mit dem Luftgewehr in der Schützenklasse Norbert Pöppel mit 385 Ringen, in der Damenklasse Petra Kerschenlohr mit beachtlichen 375 Ringen und bei der Luftpistolenklasse Michael Kammerbauer mit 361 Ringen.

Auch in der Bogensparte wurden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Mit dem Recurve-Bogen erreichte Thomas Marb mit 198 Ringen den 1. Platz, mit dem Compound-Bogen Richard Schneider (260 Ringe) und in der Jugendklasse holte sich wie im Vorjahr Jana Schwarz mit 119 Ringen den Titel.

Für das beste "Blattl" während der Übungsabende im Vereinsjahr bekam Petra Kerschenlohr mit einem 6,5-Teiler von Schützenmeister Albert Weber einen Pokal überreicht. Die neuen Könige eröffneten den Schützenball dann auch mit der ersten Tanzrunde. Anschließend hatten die zahlreichen Ballbesucher die Gelegenheit, mit der Band "Jura Sound" das Tanzbein zu schwingen.

Ein Geldpreis war der Haupttreffer der Verlosung: Glücklicher Gewinner war Manuel Pfaller aus Pollenfeld. Weitere Glanzpunkte waren der mit Spannung erwartete Auftritt der Preither Garde und natürlich die Überraschungseinlage in Form eines Knieballetts, das einige Mitglieder des Schützenvereins einstudiert hatten.