Nach dem Rücktritt von Harald Gröger wird Claus Wirth als neues Mitglied des Gemeinderates vereidigt werden. Daraus folgend ist die Besetzung des Rechnungsprüfungsausschusses und die Bestellung dessen Vorsitzenden zu regeln. Nach diesen Formalien gilt es wiederum eine Vielzahl von Bau- und Bauplanungsangelegenheiten zu behandeln.

Beginnen wird der Gemeinderat mit dem Bauantrag zum Anbau eines Vordaches an das Feuerwehrhaus in Bitz. Weiter ist ein Bauantrag zur Nutzungsänderung von Verkaufsräumen im Gewerbegebiet "An der Römersäule" zu behandeln. Weiter geht es mit der Beratung eines Bebauungsplanes für Grundstücke in Zandt zwischen der Bergstraße und Am Graben. Mit den Eigentümern wurde ein Konsens gefunden. Im nächsten Tagesordnungspunkt geht es um die Klarstellung von Festsetzungen im Rahmen des "Einfachen Bebauungsplanes der Steuerung des Maßes der Nutzung, verdichtete Bebauung der Ortsteile". Die Eigentümer eines Grundstückes in Denkendorf haben die Aufnahme ihres Grundstückes in den Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 21 "Innenortsbereich" beantragt. Hier gilt es zur Klarstellung, einen entsprechenden Beschluss zu fassen. Vergaben der Elektroarbeiten zur Umnutzung des Sitzungssaales, der Erschließungsarbeiten in den Baugebieten "Am Fuchsberg" in Dörndorf und "Bitzer Berg" in Zandt sowie der Straßenbauarbeiten zum Radweg Denkendorf - Kipfenberg sind im Weiteren zu behandeln. Die Erstellung eines Ökokontos, Erfassung, Bewertung und grobe Maßnahmenplanung sollen dann beraten werden.

Bei den Neuwahlen der Feuerwehr Denkendorf haben die Aktiven Florian Felser zum Ersten Kommandanten und Manuel Gumbert zum stellvertretenden Kommandanten gewählt. Diese Wahl gilt es zu bestätigen. Der Rechenschaftsbericht 2017 und die Festlegung der Investitionen, die im Haushaltsplan 2018 in Ansatz gebracht werden sollen, beenden die Sitzung.

Vor der Gemeinderatssitzung trifft sich ab 18.30 Uhr der Bauausschuss. Vom Bauausschuss sind Bauanträge zum Umbau und zur Erweiterung eines bestehenden Wohnhauses in Zandt, zum Neubau eines Doppelhauses und Garagen in Gel-belsee, zum Neubau eines Einfamilienhauses in Zandt, zum Neubau eines Wohnhauses (Doppelhaushälfte) mit Carport und Geräteraum in Dörndorf, zum Umbau eines bestehenden Einfamilienhauses zu einem Zweifamilienhauses mit Dachgeschossausbau und Errichtung einer Schleppgaube in Denkendorf und zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Denkendorf zu prüfen. Außerdem ist noch eine Bauvoranfrage zum Neubau eines Doppelhauses und Garagen in Gelbelsee zu behandeln.