Buntes Treiben auf dem Campus: Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr öffnet die Katholische Universität heuer wieder ihre Türen für alle interessierten Bürger ? egal ob studieninteressiert oder einfach nur neugierig auf Forschung.
Buntes Treiben auf dem Campus: Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr öffnet die Katholische Universität heuer wieder ihre Türen für alle interessierten Bürger ? egal ob studieninteressiert oder einfach nur neugierig auf Forschung.
Foto: Klenk/upd
Eichstätt
Und auch wer die Katholische Universität bereits kennt, wird dabei Neues entdecken: Die KU bietet ihren Gästen zwischen 10 und 16 Uhr an beiden Standorten in Eichstätt (Ostenstraße 26-28) und an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (Auf der Schanz 49) ein vielfältiges Programm, das sich mit weit über 100 Vorträgen, Workshops, Aktionen und Führungen auch an die breite Öffentlichkeit richtet. So kann man beispielsweise einen Blick in das sonst nicht zugängliche Magazin der Bibliothek werfen, sich im Fernsehstudio des Journalistik-Studiengangs vor die Kamera wagen oder über die Wetterstation der Geographie informieren. Zwischen beiden Standorten werden kostenlose Shuttlebusse unterwegs sein.

In zahlreichen Vorträgen und an Infoständen auf dem Campus stellen Dozierende und Studierende das Studienangebot der KU von A wie Anglistik bis W wie Wirtschaftswissenschaften vor. Zudem werden Schnuppervorlesungen geboten, die die Vielfalt des Fächerspektrums widerspiegeln: Die Geographiedidaktik etwa geht der Frage nach "Wie erkläre ich den Klimawandel in 30 Minuten?", die Englische Literaturwissenschaft lädt zu "Meeting Sherlock Holmes - Darstellungen in Literatur, Film und Medien". Die Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät stellt ihre Fächer unter anderem mit der Podiumsdiskussion "Populismus - interdisziplinäre Betrachtungen" vor, bei der Soziologen, Historiker und Politologen zu Wort kommen werden. An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt wird es unter anderem um wirtschaftsethische Perspektiven eines BWL-Studiums sowie Logistik-Management im Onlinehandel gehen. Dort steht außerdem ein Quiz zu Alltagsfragen des Steuerrechts auf dem Programm.

Die Kunstpädagogik bietet auf dem Eichstätter Campus nicht nur die Möglichkeit, Studierenden bei Holzschnitt- und Keramik-Seminaren über die Schulter zu schauen, sondern lädt Schüler und Eltern auch dazu ein, sich selbst in Materialdruck zu versuchen. Außerdem können Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten zur Mappenbesprechung mitbringen. Neben der Zentralen Studienberatung wird auch die Karriereberatung der KU Studieninteressenten fächerübergreifend unter dem Titel "Und was wird man damit? (Neue) Berufsperspektiven für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaft" informieren.

Über allgemeine Rundgänge in der Stadt und auf dem Campus, durch die Bibliothek oder das Medienhaus des Studiengangs Journalistik hinaus stehen auch thematische Führungen an (siehe Programm in der Mitte).

Einen kompakten Einblick in die Forschung bieten unter anderem ein Science Slam oder die Präsentation einzelner Projekte - etwa zu Runenschriften. Erkenntnisse über das menschliche Gehirn können die Besucherinnen und Besucher bei den Psychologen der KU sammeln, die Experimente in ihrem EEG-Labor anbieten. Bei gutem Wetter führen außerdem Mitarbeiter der Physischen Geographie eine Drohne vor, die sie für ihre Forschung im Gelände nutzen.

Klinische Sozialarbeit präsentiert beispielhaft die Veranstaltung "Soziale Interaktion führt zu einem gesunden Rücken" in Form eines 45-minütigen Tai-Chi-Chuan-Seminars mit Fächer und Schwert, an dem die Besucherinnen und Besucher teilnehmen können.

Daneben stellen sich verschiedene Einrichtungen der KU vor, wie etwa das International Office, das Sprachenzentrum, die Universitätsbibliothek sowie die Zentren für Flucht und Migration, für Lehrerbildung und das Zentrum für Ehe und Familie in der Gesellschaft. Auch die verschiedenen Studentenorganisationen der KU sowie Begabtenförderungswerke werden über ihre Arbeit informieren.

Für die kleinen Gäste wird das Uni-Kinderhaus an seinem Infostand einen selbst gestalteten Klangturm aufstellen, dem die Kinder verschiedenste Geräusche entlocken können. Sowohl in Eichstätt als auch Ingolstadt werden sich die Besucher mit Snacks und frischgebackenen Kuchen stärken können.

Nähere Informationen zum Tag der offenen Tür gibt es im Internet unter www.ku.de/infotag.
 

PROGRAMM:


Zwischen den beiden Standorten verkehren kostenlose Shuttlebusse. Sie fahren in Eichstätt um 10.30 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr an der Ostenstraße bei den KU-Fahnen ab. Abfahrt in Ingolstadt an der Haltestelle Auf der Schanz ist um 11.15 Uhr, 12.45 Uhr, 14.45 Uhr und 16.15 Uhr.
  • 10 Uhr: Führung "Campus im Überblick".
 
  • 10 Uhr: Vortrag "Und was wird man dann damit. (Neue) Berufsperspektiven für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften".
 
  • 10 Uhr: Schnuppervorlesung Geographie-Didaktik "Wie erkläre ich den Klimawandel in 30 Minuten. "
 
  • 10 Uhr: Schnuppervorlesung Religionspädagogik "Kritische Einblicke und Anfragen zur Schwarz-Weiß-Welt säkularer und christlicher Moralapostel aus der empirischen Ethik-Forschung".
 
  • 10 bis 16 Uhr: Blick ins menschliche Gehirn. Das Fach Psychologie zeigt das EEG-Labor und stellt Forschungsprojekte vor.
 
  • 10 bis 16 Uhr: Mitmachstationen Materialdruck, Informationen und Mappen-Beratung zur Aufnahmeprüfung Kunst.
 
  • 10.15 Uhr: Pollen und Jahresringe. Geographie-Studentinnen stellen das Geolabor vor und erklären, wie sie Pollen analysieren und das Alter von Bäumen bestimmen.
 
  • 10.30 Uhr: Bücher über Bücher. Preisgekrönte Architektur und eine halbe Million Bücher, das Magazin und den Lesesaal zeigen die Bibliothekare der KU.
 
  • 11 Uhr: Führung "Campus im Überblick".
 
  • 11 Uhr: Podiumsdiskussion "Populismus - interdisziplinäre Betrachtungen" mit Professoren der Politikwissenschaft, Soziologie, Geschichte und Europäischen Ethnologie.
 
  • 11 Uhr: Die Geographen präsentieren die Wetterstation und erläutern, wie und was dort geforscht wird.
 
  • 11 Uhr: Vortrag "Pflege trotz Notstand. ".
 
  • 11 Uhr: Führung durch die neue Galerie der Universität am Marktplatz und die aktuelle Ausstellung "Anatomie +".
 
  • 11 Uhr: Achtung Aufnahme. Die Studierenden des Unira-dios "Pegasus" laden Besucher ein, sich selbst an Mikrofon und Mischpult zu versuchen.
 
  • 11.30 Uhr: Bücher über Bücher. Details siehe 10.30 Uhr.
 
  • 12 Uhr: Schnuppervorlesung "Philosophie - was ist das eigentlich. ".
 
  • 12 Uhr: Schnuppervorlesung Romanistik "Painted Words. Kann es das geben. ".
 
  • 12.30 Uhr: Die Geographen zeigen, wie sie mit Hilfe einer Drohne die Welt aus der Luft erforschen.
 
  • 13 Uhr: Schnuppervorlesung Didaktik Deutsch als Zweitsprache "Leichte Sprache im DaZ-Unterricht und praktisches Arbeiten mit dem Leporello".
 
  • 13 Uhr: Schnuppervorlesung "Europa, was ist das eigentlich. ", Europastudien.
 
  • 13 Uhr: Führung "Campus im Überblick".
Die WFI liegt an der Straße Auf der Schanz in Ingolstadt.
Die WFI liegt an der Straße Auf der Schanz in Ingolstadt.
Foto: upd
Eichstätt

 
  • 13 Uhr: Achtung Aufnahme. Details siehe 11 Uhr.
 
  • 13 Uhr: Tai-Chi für den Rücken. Dass soziale Interaktion zu einem gesunden Rücken führt, zeigt ein Dozent der Sozialpädagogik in einem Tai-Chi-Chuan-Workshop zum Mitmachen.
 
  • 13 Uhr: Religion zum Anfassen. Die Religionspädagogen geben Einblick in ihre Lernwerkstatt in der Luitpoldstraße und die kreative Arbeit dort.
 
  • 13 Uhr: Schnuppervorlesung "Tourismus an der Schnittstelle von Regionalisierung und Internationalität".
 
  • 13 Uhr: Theologen der KU erläutern den christlichen Umgang mit Sterben und Tod bei einer Führung zum Mortuarium des Eichstätter Doms und zum Ostenfriedhof.
 
  • 13 Uhr: Schnuppervorlesung "Was ist Soziologie. ".
 
  • 13.30 Uhr: Ein Stadtführer nimmt Besucher mit auf einen Rundgang durch das historische Zentrum von Eichstätt.
 
  • 14 Uhr: Tai-Chi für den Rücken. Details siehe 13 Uhr.
 
  • 14 Uhr: Die Uni summt. Bei dieser Führung im Kapuzinergarten kann man erfahren, warum die KU sechs Bienenvölker hat und wie sie leben.
 
  • 14 Uhr: Schnuppervorlesung Physische Geographie "Der Einsatz von Drohnen in Forschung und Lehre".
 
  • 14 Uhr: Blickpunkt Beruf - Absolventen der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät berichten.
 
  • 14.15 Uhr: Schnuppervorlesung Englische Literaturwissenschaft "Meeting Sherlock Holmes - Darstellungen in Literatur, Film und Medien".
 
  • 15 Uhr: Pollen und Jahresringe. Details siehe 10.15 Uhr.
 
  • 15 Uhr: Kamera läuft. Besucher können die Fernseh- und Radiostudios sowie das Crossmedia-Labor im Medienhaus erkunden und die technischen Möglichkeiten des Fachbereichs Journalistik gleich selbst ausprobieren.
 
  • 15 Uhr: Science Slam. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen in Kurzvorträgen ihre Forschungsprojekte vor - das Publikum wählt die unterhaltsamste Präsentation aus.
 
  • Über den Tag verteilt stellen sich außerdem alle Studiengänge der KU in Informationsvorträgen vor. Die Termine sind im Einzelnen unter www. ku. de/infotag nachzulesen.

Alle Veranstaltungen an beiden Standorten der Katholischen Universität sind für Besucherinnen und Besucher des Tags der offenen Tür kostenlos. Treffpunkt und Ausgangspunkt aller Führungen ist jeweils der zentrale Informationsstand an der KU oder WFI. Dort gibt es auch Informationen zu den Räumen, in denen die Schnuppervorlesungen, die Präsentationen und die Infovorträge zu den Studiengängen stattfinden.

Campus IngolstadtAuch an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der KU gibt es am Samstag, 21. April, ein Programm mit Vorträgen, Infoständen und Präsentationen. Hier ein Auszug, das ausführliche Programm gibt es im Internet unter www. ku. de/infotag.
  • Führung "Der Campus der WFI im Überblick" um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr.
 
  • Führung durch die Bibliothek der WFI um 11 Uhr, 12 Uhr, 12.30 Uhr und 13.30 Uhr.
 
  • 10 Uhr: Spielen für die Wissenschaft. Themen der digitalen Welt wie Meinungsaggregation, Digital Nudging, und die Weisheit der Vielen können Besucher hier anhand von PC-Spielen verstehen lernen.