Freuen sich auf die Premiere in Gungolding: die Schauspielerinnen und Schauspieler sowie die Aktiven hinter der Bühne.
Freuen sich auf die Premiere in Gungolding: die Schauspielerinnen und Schauspieler sowie die Aktiven hinter der Bühne. Seit Wochen wird fleißig geprobt 
Frauenknecht
Gungolding
Premiere ist am Samstag, 30. Dezember, im Vereinslokal "Schreinerwirt" in Gungolding.

 

Doch der nächste wichtige Termin für die Spieler und den Vorstand des Heimat- und Trachtenvereins D'Waldbauern ist am nächsten Sonntag, 10. Dezember, von 14 bis 15 Uhr im Gungoldinger Turmhaus. Da beginnt der Kartenvorverkauf. Die Aktiven werden selbst anwesend sein über den Hinterhofschwank in drei Akten von Ralph Wallner informieren. Ab Montag, 11. Dezember, können immer ab 17 Uhr unter Telefon(0152) 07459961 Karten reserviert werden.

Gespielt wird nach der Premiere noch am Donnerstag, 4. Januar, Freitag, 5. Januar und Samstag, 6. Januar, jeweils um 19.30 Uhr. Für die Nachmittagsvorstellung, die auch am 30. Dezember um 14.30 Uhr stattfindet, gibt es die Karten nur an der Theaterkasse beim Schreinerwirt.

Der Inhalt stellt sich in Kürze so dar, dass die neugierige Hausmeisterin Annelie Gugl (Brigitte Miehling) und die schlaue Friseurmeisterin Hilde Hupf (Karola Schäffer) seit Jahren Nachbarinnen sind und sich blendend verstehen. Beim täglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich getratscht, gekichert und natürlich Guglhupf gegessen. Auf Trab gehalten werden die beiden durch schlechte Post, dramatische Geheimnisse und lustige Witwen. Dann entsteht aus Geldnot die vermeintlich geniale Geschäftsidee einer Partnervermittlung unter der Trockenhaube: "Waschen - Legen - Kuppeln".

Doch die Verstrickungen im Leben sind viel verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen den Hausfrieden gehörig durcheinander und das Schlamassel nimmt seinen Lauf.

Außer den beiden Hauptdarstellerinnen spielen noch Josef Schmidt junior, Michaela Schmidt, Elisabeth Schramm, Franz Fieger, Daniela Fichtner und der Theaterleiter, Georg Glaßner, mit. Hinter der Bühne ist Walburga Wagner als "Oma Wiese aus dem ersten Stock" zu hören.