Statt an heimischen Badeseen oder im eigenen Garten wurden die Ferien nun an die Adria oder an den Gardasee verlegt. Denn zuvor war eine Fahrt in den Süden eine lange Reise und die Überquerung der Alpen eine beschwerliche Angelegenheit. Nun aber dauerte es nur noch wenige Stunden, um Weißwurst und Sauerkraut hinter sich zu lassen und Pizza und Pasta in deren Heimatland zu genießen.

Zum Jubiläum der schnellen Verbindung, die Europa ein Stück näher zusammenrücken ließ, rufen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, auf, Ihre Erlebnisse aus dieser Zeit mit uns zu teilen. Senden Sie Ihre eingescannten Fotos von der ersten Autofahrt nach Italien und dem ersten Urlaub im Süden an die E-Mailadresse sonntag@donaukurier.de. Oder schicken Sie uns einen Brief mit Ihrem Bild an DONAUKURIER, Redaktion "Der Sonntag", Stauffenbergstraße 2a, 85051 Ingolstadt. Einsendeschluss ist der 21. August.

Schreiben Sie uns zu Ihrem Foto ein paar interessante Zeilen: Wann haben Sie die erste Reise über die neue Route unternommen, und wie lange hat sie gedauert? Wie beschwerlich waren vorangegangene Reisen ohne die Felbertauernstraße? Wie war das Gefühl, so schnell in den Süden zu kommen, und wohin sind Sie gefahren? Und welche besonderen Erlebnisse haben Sie auf dieser Reise gehabt?

Die besten Fotos und schönsten Geschichten werden wir in einer der kommenden Ausgaben unseres Wochenend-Magazins "Der Sonntag" veröffentlichen. ‹ŒDK