Erkertshofen: Erfolgreiche Arbeit
Ehrungen für langjährige Treue zum Verein sowie für aktive und erfolgreiche Schützen in Erkertshofen, darunter auch Schützenmeister Gundekar Pfaller, gab es von Vize-Schützenmeister Richard Kluy (links) und Sportleiterin Monika Wegrampf (rechts). - Foto: Weiß
Erkertshofen

Gundekar Pfaller erinnerte an das Jubiläumsfest als "herausragendes Ereignis" im abgelaufenen Jahr, das mit dem Bundes- und Gauschießen kombiniert war. Er bedankte sich bei allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren und damit zum Gelingen beigetragen haben. Mitgeschossen haben die Erkertshofener Schützen, inzwischen 180 an der Zahl, beim Großgemeindepokalschießen in Kaldorf und beim Volksfestschießen. Weitere Höhepunkte des Jahres waren der Schützenball, das Vereinsmeister- und Sauschießen mit Bockbierfest sowie die Weihnachts- und Königsfeier mit Bekanntgabe von Jugendkönig Jonas Spiegel und der Schützenkönigin Theresa Rieder.

Einen besonderen Dank sprach Pfaller allen aktiven Schützen, seinen Kollegen im Vorstand, dem Schützenkönig und den Fahnenträgern mit seinen Begleiterinnen aus.

Über die Leistungen der fünf Mannschaften und der einzelnen Schützen berichtete Sportleiterin Monika Wegrampf. Sie bedankte sich auch bei allen Mitgliedern, die zum reibungslosen Ablauf des Jubiläumsschießens mit beigetragen haben. Über 100 Helfer an 31 Schießtagen für die 1442 Starter aus 118 Vereinen beim Bundes- und Gauschießen zeugen von großer Solidarität, Engagement und Hilfsbereitschaft für den heimischen Schützenverein. Der Verein beteiligte sich im letzten Jahr mit sieben Schützen an den jeweiligen Meisterschaften.

Jugendleiterin Theresa Rieder berichtete von einem erfolgreichen Jahr der Nachwuchsschützen. Dank der neuen Ausrüstung konnten die Ergebnisse gesteigert werden. Patrick Pfaller, Andrea Rußer und Jonas Spiegl konnten gute Ergebnisse und Platzierungen bei den Gau- und Bezirksmeisterschaften erreichen.

Bogenreferent Johannes Spiegl erinnerte an die Erfolge in der Bogensparte. Beim Bundes- und Gauschießen traten 88 Mannschaften am Bogenplatz zu diesem Wettbewerb an. Dies sei, so Spiegl, ein großartiger Erfolg gewesen. Am Ende der Versammlung wies Schützenmeister Gundekar Pfaller noch auf den traditionellen Schützenball am Samstag, 16. Januar, ab 19.30 Uhr im Vereinslokal, Gasthaus Bauernfeind, hin.