Eichstätt: Piraten nehmen Kurs
Tritt für die Piratenpartei im Stimmkreis Eichstätt für die Landtagswahl an: Janina Baier. - Foto: Doppler
Eichstätt
Sie will ihr Hauptaugenmerk auf die Schul- und Bildungspolitik legen. „Gebildete Bürger sind die Basis einer selbstbestimmten demokratischen Gesellschaft. Allen Kindern und Jugendlichen muss der Zugang zu Bildung ermöglicht werden – unabhängig von Herkunft, Bildungsstand und sozialem Status der Eltern“, so Baier.

Ihr Engagement für die Piratenpartei rührt unter anderem daher, dass Bayern ihrer Meinung nach eine gehörige Portion mehr Freiheit und Vertrauen in die Eigenverantwortung der Menschen, die hier leben, verträgt. Dabei möchte Janina Baier den Menschen im Landkreis Eichstätt eine Wahlmöglichkeit abseits eingefahrener und althergebrachter Strukturen bieten.

„Die Piratenpartei hat wichtige politische und gesellschaftliche Ansätze für unsere Zukunft und gehört daher in den bayerischen Landtag. Es ist insbesondere der Piratenpartei zu verdanken, dass in den letzten Monaten Begriffe wie Basisdemokratie und Transparenz Teil des politischen Diskurses geworden sind”, so Baier. Auf Twitter ist Janina Baier als @_ja_ba_ aktiv. Als Direktkandidatin steht sie auch demnächst unter watch.piratenpartei-bayern.de für Fragen zur Verfügung.

Ebenfalls einstimmig wählten die Eichstätter Piraten den Gaimersheimer Stefan Bacher als Direktkandidaten für den Bezirkstag im Stimmkreis 114. Der 42-jährige Ingenieur setzt sich für die Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Menschen in Bayern ein und ist ein klarer Gegner von Vorratsdatenspeicherung, wie es in der Mitteilung der Piraten heißt.