Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht, das im Advent in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet wird. Eine Delegation des DPSG-Diözesanverbandes Eichstätt holt das Licht in Wien ab und bringt es zur Aussendungsfeier nach Eichstätt.

"Auf dem Weg zum Frieden" lautet das Motto der Aktion in diesem Jahr. "Das Licht ist ein Zeichen der Hoffnung für alle Menschen und für den Wunsch nach Frieden, unabhängig von Religionszugehörigkeit und Hautfarbe", schreibt der Verband. Gruppen werden gebeten, sich vor Beginn am Eingang der Schutzengelkirche anzumelden, so dass sie namentlich begrüßt werden können.