Der Verkehr von der Westenstraße stadteinwärts ist von der Sperrung nicht betroffen. Für die Stadtlinie Eichstätt ergeben sich ab Montag, 19. Februar, folgende Änderungen:

 

  • Bei der Linie Weinleite - Landershofen werden die Haltestellen Marktplatz und Domplatz nicht bedient. Die Linie fährt ab Westenstraße/St. Walburg über die Pfahlstraße und den Residenzplatz zum Leonrodplatz. In der Pfahlstraße wird eine Ersatzhaltestelle beim "Schneider's" eingerichtet. Zudem wird die Haltestelle am Vermessungsamt mit bedient.

 

  • Bei den Linien Landershofen - Weinleite und Eichstätt - Wintershof - Buchenhüll können die Haltestellen Altes Stadttheater, Dom- und Marktplatz, Westenstraße/St. Walburg und Maria-Hilf-Kapelle, Westenstraße 108 und Westenkreuzung nicht angefahren werden. Die Linien fahren ab Leonrodplatz über den Residenzplatz zum Stadtbahnhof, weiter zur B 13 und zur Westenkreuzung. Von dort geht es dann zur Weinleite beziehungsweise in Richtung Wintershof und Buchenhüll. Für diese Linien sollen die Haltestellen Leonrodplatz/Residenzplatz, Landratsamt und Stadtbahnhof/ZOB Steig 3 genutzt werden. An der Westenkreuzung/Fahrschule Graf wird eine Ersatzhaltestelle in Richtung Weinleite eingerichtet.

 

  • Der Schulbusverkehr zum Schulbeginn zur Grundschule St. Walburg wird wie gewohnt abgewickelt, der Ausstieg ist an der Haltestelle Westenstraße/St.Walburg. Zum Schulschluss wird eine Ersatzhaltestelle "Am Zwinger" eingerichtet. Die Schulkinder werden von den Schulweghelfern über die Webergasse dorthin begleitet. Eltern bekommen dazu einen Brief von der Schulleitung. Wegen des Schulbusverkehrs sind in der Luitpoldstraße zeitlich befristete Halteverbote notwendig.