Der OB appellierte an alle Bürger, auf die Anlage zu achten und Sachbeschädiger sofort zu melden.

Auch das wilde Grillen solle in den jetzt wieder schönen Pavillons strikt unterlassen werden. Neumeyer bemerkte: „Wer diese jetzt wunderschönen Pavillons sieht, merkt doch, dass man da nicht grillen kann – oder tickt nicht mehr richtig.“ Deshalb schlug Claudia Grund (CSU) vor, dafür doch Alternativ-Plätze, etwa unter der nahen Flut-Brücke zu schaffen. Hans-Ulrich Dickmann (Grüne) bat darum, die Toiletten in einem der Pavillons länger zu öffnen. Er fand damit aber keine Mehrheit. Claudia Grund entgegnete: Die Toiletten seien neu und sehr hochwertig ausgeführt und müssten auch sauber gehalten werden. Die nötige Reinigung würde „schnell wahnsinnig kostspielig“ werden.