Therese Ploß (26), Studentin aus Eichstätt:

"Ich informiere mich zurzeit eher wenig, weil ich gerade Examen schreibe. Aber zum Beispiel auf Facebook kriegt man schon ein paar Spitzen mit. Es findet alles eher auf der emotionalen statt auf der politischen Ebene statt."

Christoph Paschen (21), Student aus Eichstätt:

"Der Wahlkampf interessiert mich als Student der Politikwissenschaft natürlich sehr. Ich lese mir die Wahlprogramme durch und informiere mich medial. Ich finde das auch wichtig. Nur wer sich einbringt, darf hinterher meckern."

Berit Haußmann (37), Quartiermanagerin aus Eichstätt:

"Ich nehme den Wahlkampf bedingt wahr. Natürlich haben zum Beispiel am Wochenmarkt einige Parteien ihre Stände aufgebaut. Auch im Radio bekommt man ein bisschen was mit."

Nico Raab (26), Student aus Eichstätt:

"Eigentlich wird doch der Wahlkampf seit Anfang des Jahres geführt. Im Wahlkampf sprechen die Parteien das ganze Jahr über die Themen, die für sie relevant werden und die Agenda, die dann gesetzt wird."

Miriam Meyer (20), Studentin aus Eichstätt:

"Den Wahlkampf bekomme ich schon mit, vor allem zwischen Merkel und Schulz. Ich finde, die Auswahl ist dieses Jahr nicht so zufriedenstellend. Wählen gehe ich aber auf jeden Fall, zum ersten Mal für mich."