An den letzten eher mäßig warmen Tagen drehten Schwimmer nur noch vereinzelt ihre Runden im Inselbad.
Redl
Eichstätt

 

Demnach strömten in den vergangenen vier Monaten exakt 110459 Menschen ins Inselband – ziemlich genau 5000 mehr als im Jahr zuvor. Der Leiter der Stadtwerke, Wolfgang Brandl, spricht von einem „guten Wert“. Das ist immer dann der Fall, wenn die magische Grenze von 100000 Badegästen überschritten wird.

In der Gesamtschau des Inselbands, das nun sein achtes Betriebsjahr hinter sich hat, reiht sich die Besucherzahl allerdings eher im Mittelfeld ein: Dreimal wurden weniger Besucher gezählt – 2010 (109286), 2014 (93746) und 2016 (105483) –, viermal mehr. Einsamer Spitzenreiter ist das Jahr 2015 mit 136713 Gästen.

„Es sind nicht einzelne Sonnentage entscheidend, sondern längere Schönwetterperioden, und die hatten wir heuer nicht,“ so Brandl in seiner Gesamtbilanz.

Das Eichstätter Inselbad blieb auch vom Unwetter Ende Juli nicht verschont: Der Ahorn im Eingangsbereich muss weichen.
Knopp
Eichstätt

Das Wichtigste sei, dass es heuer keine gröberen Unfälle gegeben habe. Allerdings hat das Unwetter Ende Juli seine Spuren hinterlassen: Der Ahornbaum im Eingangsbereich, der noch vom alten Freibad hinübergerettet worden war, wurde derart beschädigt, dass er nun weg muss. Außerdem hatte der Hagel sechs der 21 Glaskuppeln auf dem Betriebsgebäude durchlöchert.

Während das Inselbad nun fit fürs Überwintern gemacht wird, richten sich die Augen schon auf eine größere Baumaßnahme: Die alte Wärmepumpenanlage, die bereits über 25 Jahre auf dem Buckel hat, wird durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk ersetzt, das bis zur nächsten Saison fertig sein soll. Brandl rechnet mit Kosten in Höhe von rund 300000 Euro. Ansonsten mache das „neue Inselbad“ laut Stadtwerkechef „einen guten Eindruck“: „Es funktioniert noch alles.“

Das Defizit des Freibads für heuer beziffert Brandl auf rund 700000 Euro. Davon entfalle die eine Hälfte auf Abschreibungen für die neue Anlage, die andere Hälfte auf die üblichen Betriebskosten.